Vor der Abreise

Wichtiges vor der Abreise Wichtiges vor der Abreise Woran müssen Sie denken? Was müssen Sie mitnehmen? Intelligent packen – so geht's! Hier finden Sie Tipps und Tricks für die optimale Vorbereitung. Lesen Sie, was vor der Abreise zu bedenken ist
Schließen

Wichtiges vor der Abreise

Vor der Abreise

  • Wir empfehlen eine Reiseversicherung abzuschließen.
  • Bestellen Sie im Voraus ausreichend zusätzliche Produkte, sodass Sie sicher sein können, dass Sie rechtzeitig bei Ihnen eintreffen.
  • Teilen Sie Ihre Versorgung auf mehrere Gepäckstücke auf. So sind Sie für den Fall gewappnet, dass evtl. ein Gepäckstück verloren geht oder sich der Flug verspätet.
  • Führen Sie den Coloplast HilfsmittelPass mit sich. Er dokumentiert die von Ihnen verwendeten Produkte und hilft so bei Reisen mit dem Flugzeug. Zusätzlich können Sie Ihre verwendeten Produkte fotografieren, um evtl. Sprachbarrieren zu umgehen.

Stellen Sie ein geeignetes Notfallset zusammen

  • Stellen Sie ein geeignetes Notfallset zusammen, das alles enthält, was Sie im Fall unvorhergesehener Ereignisse benötigen. Ob im Flugzeug oder im Auto, es ist immer hilfreich für Sie, Ihre Versorgung greifbar zu haben.

TIPP: Es kann hilfreich sein, ein paar Kompaktkatheter mitzunehmen. Kompaktkatheter haben drei wesentliche Vorteile auf Reisen:

  • Sie sind bereits mit einem Gleitmittel vorbehandelt und somit sofort einsetzbar. Sie reduzieren die Bakterienbildung und tragen dazu bei, Bakterienbildung zu reduzieren.
  • Sie können die Katheter leicht im Abfall entsorgen oder nach Gebrauch im Innenbeutel aufbewahren – diskret, einfach und hygienisch sauber.
  • Sie sind diskret und unauffällig.

Diese Empfehlungen sind nicht vollständig. Wenn Sie Fragen oder Zweifel haben, sollten Sie sich damit stets an eine Fachkraft wenden. 

Schließen
Auswirkungen von Temperatur auf Ihre Produkte Auswirkungen von Temperatur auf Ihre Produkte Temperatur wirkt sich auf die Flexibilität von Kathetern aus und kann den Verschleiß von Kondom-Urinalen beeinflussen. Achten Sie also bei veränderten klimatischen Bedingungen sorgfältig auf die Produkte. Weitere Informationen zur Aufbewahrung und Anwendung
Schließen

Auswirkungen von Temperatur auf Ihre Produkte

Die Temperatur beeinflusst Ihre Produkte. Berücksichtigen Sie dies beim Packen. Lassen Sie Ihre Artikel nicht im Handschuhfach liegen und führen Sie einige im Handgepäck mit sich, wenn Sie mit dem Flugzeug reisen. Achten Sie beim Gebrauch unbedingt auf die klimatischen Auswirkungen und gehen Sie besonders sorgfältig vor.

Aufbewahren von Einmalkathetern

Wir empfehlen Ihnen, Ihre Produkte stets bei Zimmertemperatur aufzubewahren. Eine kurze Lagerung der Produkte bei extremen Temperaturen (unter 0 °C und über 60 °C) wird sich allerdings nicht auf die Produktqualität auswirken. Daher können die Katheter auch dann im Aufgabe-Gepäck bleiben, wenn es kalt ist. Beachten Sie jedoch bitte, dass der Katheter sich steifer anfühlt, je kälter er gelagert wird. Es kann von Vorteil sein, den Katheter vor der Anwendung mit der Hand zu wärmen. 

Die Auswirkungen von heißem Klima auf Urinbeutel

Falls Sie einen Urinbeutel verwenden und Ihren Urlaub in einer wärmeren Gegend verbringen, denken Sie daran, dass das Kondom-Urinal möglicherweise nicht so lange hält wie üblich, da Sie mehr Schweiß produzieren. Daher ist es wichtig, dass Sie mehr Kondom-Urinale mitnehmen als gewohnt. 

Diese Empfehlungen sind nicht vollständig. Wenn Sie Fragen oder Zweifel haben, sollten Sie sich damit stets an eine Fachkraft wenden. 

Schließen

Was ist unterwegs zu beachten?

Unterwegs im Flugzeug Unterwegs im Flugzeug Vermeiden Sie Probleme bei der Sicherheitskontrolle durch den HilfsmittelPass und schränken Sie die Flüssigkeitsmenge ein. Buchen Sie einen Gangplatz. Tipps für Flugreisen
Schließen

Tipps für Flugreisen

Beschränkungen für Handgepäck auf Basis von Flughafeninformationen in Großbritannien

Bei der Buchung Ihres Tickets

Wenn Sie Ihr Ticket buchen, ist es vielleicht vorteilhaft, einen Sitzplatz in der letzten Reihe, nahe den Toiletten zu buchen. Dies könnte Ihnen einige Sorgen nehmen und Ihnen mehr Sicherheit geben.

Planen Sie Ihre Toilettenbesuche. So kann es z. B. hilfreich sein, sich möglichst kurz vor dem Boarding zu katheterisieren. Dann müssen Sie sich in der Luft nicht so sehr darum kümmern.

Für ein unbeschwerteres Gefühl bei der Sicherheitskontrolle

Vermeiden Sie Schwierigkeiten bei der Sicherheitskontrolle und legen Sie Ihren HilfsmittelPass vor – die Karte dokumentiert die von Ihnen verwendeten Produkte und hilft so bei Reisen mit dem Flugzeug.

Flüssigkeiten im Handgepäck

Keiner der Coloplast Katheter fasst mehr Wasser als die erlaubte Grenze.

Katheter sind durch die Verpackung hindurch sichtbar, wenn Ihr Gepäck das Röntgengerät am Flughafen passiert. Das bedeutet, dass Sie die Katheter nicht öffnen müssen, um sie dem Flughafenpersonal zu zeigen.

Denken Sie daran, dass die Flüssigkeitsmengen, die Sie im Handgepäck mitnehmen dürfen, begrenzt sind. Geben Sie, falls möglich, Flüssigkeiten zu Ihrem Aufgabe-Gepäck. Zu den Flüssigkeiten zählen: Sämtliche trinkbaren, flüssigen oder halbfesten Lebensmittel, Kosmetika und Toilettenartikel, Sprays, Cremes, Gels, Kontaktlinsenlösungen sowie andere Lösungen und Produkte ähnlicher Konsistenz*.

Bei Mitnahme von Flüssigkeiten im Handgepäck: Die Behälter dürfen nicht mehr als 100 ml enthalten und müssen in einer einzelnen, durchsichtigen, wiederverschließbaren Plastiktüte transportiert werden, die ein Volumen von einem Liter nicht überschreiten darf. Es darf auch nur eine Plastiktüte pro Person mitgeführt werden.

Weitere Informationen erhalten Sie vorab auf der Webseite des Flughafens, von dem Sie abreisen.

Diese Empfehlungen sind nicht vollständig. Wenn Sie Fragen oder Zweifel haben, sollten Sie sich damit stets an eine Fachkraft wenden. 

Schließen
Unterwegs eine Toilette finden Unterwegs eine Toilette finden Wer seine gewohnte häusliche Umgebung verlässt, muss ein paar zusätzliche Vorkehrungen treffen und bei der Routine ein paar besondere Maßnahmen beachten. Lesen Sie diese Tipps für eine bessere Vorbereitung Tipps für eine bessere Vorbereitung
Schließen

So sind Sie besser vorbereitet

Gute Vorbereitung ist wichtig

Prüfen Sie an sämtlichen Orten, die Sie besuchen möchten, ob es dort Toiletten gibt. Dies kann besonders nützlich sein, wenn Sie auf eine mit dem Rollstuhl zugängliche Toilette angewiesen sind. Sie können sich dazu auch im Internet erkundigen - oder rufen Sie an den Orten an, falls Zweifel aufkommen. Prüfen Sie auch, ob für den Toilettenbesuch Gebühren zu zahlen sind, und sehen Sie nach, ob Sie genügend Kleingeld bei sich haben.

Das in der lokalen Sprache übliche Wort für „Toiletten“ zu kennen, kann sehr hilfreich sein.

Falls Sie an einer Behinderung leiden, kann es hilfreich sein, einen Schwerbehindertenausweis zu beantragen, den Sie jederzeit vorzeigen können. Fragen Sie dazu Ihre medizinische Fachkraft oder Ihre Selbsthilfegruppe vor Ort. 

Anwendung eines Katheters – legen Sie Ihren Zeitplan fest.

Planen Sie sämtliche Toilettenbesuche während Ihres Aufenthalts. Räumen Sie dafür Zeit vor oder nach einem Ereignis ein. Stellen Sie einen evtl. auch telefonischen Wecker, wenn Sie Angst haben, einen Wechsel zu vergessen.

WheelMate

Mit der WheelMate App finden Sie an vielen Orten weltweit Behinderten-WCs. Sie können damit nicht nur eine barrierefreie Toilette finden. Vorhergehende Besucher dieser Toiletten können sie beurteilen und auf der Webseite einen Beitrag dazu verfassen – genauso wie Sie.

Laden Sie WheelMate® für das iPhone/iPad oder Android-Geräte herunter

 

Diese Empfehlungen sind nicht vollständig. Wenn Sie Fragen oder Zweifel haben, sollten Sie sich damit stets an eine Fachkraft wenden. 

Schließen

Am Urlaubsort

Essen und Trinken – nicht vergessen Essen und Trinken – nicht vergessen Eine veränderte Umgebung und ein veränderter Alltag wirken sich oft auf Ihre Verdauung aus. Versuchen Sie, Verstopfung und Dehydration zu vermeiden, denn beide können Ihre Blasen- und Darmprobleme verstärken. Tipps für Speisen und Getränke
Schließen

Tipps für Speisen und Getränke

Wir können uns alle hin und wieder erlauben, Regelungen zu umgehen, z. B. wenn wir im Urlaub sind, doch kann der Urlaub uns auch böse auf den Magen schlagen. Hier finden Sie Tipps zu geeigneten Speisen und Getränken für unbeschwerte Urlaubstage.

Wenn Sie in heißen Gegenden reisen, besteht das Risiko, dass Sie dehydrieren. Die meisten Menschen sollten versuchen, täglich 1,5 bis 2 Liter Wasser zu trinken – wenn ihnen medizinisches Fachpersonal nichts Gegenteiliges rät. Wenn es draußen heiß ist, sollten Sie sogar noch mehr Flüssigkeit zu sich nehmen. Eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr ist sehr wichtig.

Gebote für die Wasserzufuhr

  • Kaufen Sie in Flaschen abgefülltes Wasser, wenn Sie die Trinkwasserqualität nicht kennen.
  • Putzen Sie Ihre Zähne nicht mit Leitungswasser – verwenden Sie stattdessen im Handel erworbenes Wasser aus der Flasche.
  • Trinken Sie unbedingt ausreichend Flüssigkeit (vermeiden Sie zu viel Koffein und Süßgetränke, da diese das Risiko einer Dehydrierung noch erhöhen).
  • Je nachdem, wohin Sie reisen, müssen Sie auch beim Verzehr von Eis, Obst und Gemüse achtsam sein.
  • Sie sollten stets eine Wasserflasche zur Hand haben, damit Sie häufig einen Schluck nehmen können.

Woher wissen Sie, dass Sie ausreichend Flüssigkeit zu sich genommen haben? Eine Möglichkeit, Ihren Flüssigkeitsspiegel zu bestimmen, besteht darin, die Urinfarbe zu beobachten. Wenn Sie gut mit Wasser versorgt sind, ist der Urin wahrscheinlich blass gefärbt und Sie müssen häufiger urinieren.

Was müssen Sie beim Essen berücksichtigen?

  • Achten Sie bei jedem Essen darauf, dass es gut zubereitet ist – besonders bei Fisch und Fleisch.
  • Essen Sie möglichst ballaststoffreiche Speisen.
  • Essen Sie kein rohes Gemüse, das mit Leitungswasser gewaschen wurde.

 

Sie verwenden ein Irrigationssystem?

In Ländern, in denen Sie dem Leitungswasser nicht trauen, sollten Sie Trinkwasser in Flaschen oder abgekochtes Wasser verwenden. Denken Sie daran, dass sich der Körper gegebenenfalls erst einmal an eine neue Zeitzone gewöhnen muss. Vielleicht essen Sie anderswo auch andere Nahrungsmittel, die auf den Darm wirken.

Diese Empfehlungen sind nicht vollständig. Wenn Sie Fragen oder Zweifel haben, sollten Sie sich damit stets an eine Fachkraft wenden. 

Schließen
In Notfällen In Notfällen Informieren Sie sich vorab, wo Sie im Notfall medizinische Hilfe erhalten und wie Sie Coloplast an Ihrem Urlaubsort kontaktieren können. Vorbereitung für den Notfall
Schließen

Vorbereitung für den Notfall

Es lohnt sich durchaus, sich vorab zu informieren, wo und wie Sie an Ihrem Reiseziel medizinische Hilfe erhalten. Falls Sie eine längere Reise planen, erkundigen Sie sich im Vorfeld, wo Sie Ihre Versorgung erwerben können. Adressen der Coloplast Niederlassungen der zehn beliebtesten Reiseländer, finden Sie in der Coloplast SorgenfreiKarte. Möchten Sie den Versand Ihrer Hilfsmittel selbst in die Hand nehmen, machen Sie es sich einfach und nutzen Sie die Vorteile einer postlagernden Lieferung. Geben Sie Ihr Versorgungsmaterial vorab auf und senden Sie es zum Postamt Ihres Urlaubsortes. Dort angekommen holen Sie es ganz bequem zu den Öffnungszeiten ab. Eine weitere Möglichkeit ist die direkte Absprache mit dem Hotel in Ihrem Urlaubsort. Kündigen Sie an, Ihr Versorgungsmaterial vorauszuschicken und bitten Sie darum, es für Sie aufzubewahren.

Diese Empfehlungen sind nicht vollständig. Wenn Sie Fragen oder Zweifel haben, sollten Sie sich damit stets an eine Fachkraft wenden. 

Schließen
Suchen Sie schattige Plätze Suchen Sie schattige Plätze Wussten Sie, dass die Haut in der Sommersonne in nur 15 Minuten verbrennen kann? Schützen Sie sich vor den UV-Strahlen
Schließen

Schützen Sie sich vor den UV-Strahlen

Setzten Sie sich möglichst kurz der direkten Sonne aus. Egal ob im Schatten eines Baumes oder unter einem Sonnenschirm – die Hauptsache ist, dass Sie sich nicht in der prallen Sonne aufhalten. 

Schützen Sie sich auch im Schatten vor der Sonne mit z. B. Kleidung, Hüten, Sonnenbrillen und Sonnencremes.

 

Diese Empfehlungen sind nicht vollständig. Wenn Sie Fragen oder Zweifel haben, sollten Sie sich damit stets an eine Fachkraft wenden.

Schließen
Mann in der Sonne Tragen Sie Sonnencreme auf Tragen Sie Sonnencreme auf, um kurz- und langfristigen Schädigungen der Haut durch die Sonneneinstrahlung vorzubeugen. Wissenswertes über Sonnencreme
Schließen

Wissenswertes über Sonnencreme

Was Sie über Sonnencremes wissen sollten

  • Tragen Sie eine wasserfeste Sonnencreme mit Lichtschutzfaktor LSF 30+ (oder höher) auf, denn nur so können 97 % der UVB-Strahlungen blockiert werden.
  • Am besten tragen Sie die Sonnencreme 20 Minuten bevor Sie ins Freie gehen auf und danach alle zwei Stunden.
  • Die meisten Menschen verwenden zu wenig Sonnencreme – der Richtwert ist mindestens ein Teelöffel für jede Gliedmaße, die Vorder- und Hinterseite des Körpers und ein halber Teelöffel für das Gesicht, den Hals und die Ohren.

Was bedeutet LSF und wasserfest?

  • LSF bedeutet „Lichtschutzfaktor“ und ist eine Maßeinheit dafür, wie gut Sonnencreme die Haut vor einem Sonnenbrand schützt. Wenn Sie eine Sonnencreme mit LSF 30 verwenden, ist Ihre Haut 30-mal besser vor der Sonne geschützt als ohne. 
  • „Wasserfest“ bedeutet, dass die Sonnencreme während des Schwimmens oder sportlicher Betätigung nicht von der Haut abgeht. Voraussetzung ist allerdings, dass die Creme nicht abgewischt wird. Die amerikanische Lebens- und Arzneimittelbehörde Food and Drug Administration (FDA) hat für wasserfeste Sonnencreme definiert, dass der LSF auch nach 40 Minuten im Wasser erhalten bleibt. Zwar kann die Etikettierung einer Sonnencreme angeben, dass diese „vier Stunden lang wasserfest“ ist, doch muss sie alle zwei Stunden neu aufgetragen werden, um den Schutz in vollem Umfang aufrecht zu erhalten. Auch wenn Sie regelmäßig ins Wasser gehen, müssen Sie die Sonnencreme anschließend wieder auftragen.

 

 

Diese Empfehlungen sind nicht vollständig. Wenn Sie Fragen oder Zweifel haben, sollten Sie sich damit stets an eine Fachkraft wenden.

Schließen
Frau im Rollstuhl mit Sonnenbrille Setzen Sie einen Hut und eine Sonnenbrille auf Sonnenbrillen und Hüte schützen Körperstellen vor schädlichen UV-Strahlen, die ansonsten der prallen Sonne ausgesetzt sind. Tipps und Tricks für Hüte und Sonnenbrillen
Schließen

Tipps und Tricks für Hüte und Sonnenbrillen

Worüber sollten Sie nachdenken, wenn Sie sich einen neuen Hut aussuchen?

  • Eine drei bis sechs Zentimeter lange Hutkrempe ist ideal, weil dadurch neben der Kopfhaut auch die Ohren, die Augen, die Stirn und die Nase geschützt sind.
  • Eine dunkle Unterseite der Hutkrempe kann dazu beitragen, die Menge an UV-Strahlen zu verringern, die das Gesicht von Licht reflektierenden Oberflächen aus, z. B. Wasser, erreichen.
  • Wählen Sie einen Hut aus dicht gewebtem Stoff – dünne Textilien lassen oft UV-Strahlen durch. 
  • Vergessen Sie nicht, Sonnencreme aufzutragen. 

Tipps zum Thema Sonnenbrillen

UV-Strahlung blockierende Sonnenbrillen schützen die zarte Haut um die Augen sowie die Augen selbst. Nachstehend einige Tipps zum Kauf:

  • Aller Wahrscheinlichkeit nach wird eine Aufschrift auf der Brille angeben, dass diese einen Schutz gegen UV-Strahlung bietet – wenden Sie sich bei Fragen an einen Optiker.*
  • Dunklere Gläser sind nicht notwendigerweise besser. Der UV-Schutz ergibt sich aus einer unsichtbaren chemischen Substanz, die in oder auf die Gläser gegeben wird. Die Färbung oder Tönung der Gläser spielt hierbei keine Rolle. 
  • Sonnenbrillen sollten während des Tageslichts draußen getragen werden.
  • Sonnenbrillen sind für Kinder so wichtig wie für Erwachsene. 

 

*Die Standards unterscheiden sich von Land zu Land. Daher sollten Sie sich vor dem Einkauf über die lokalen Empfehlungen informieren.

 

Diese Empfehlungen sind nicht vollständig. Wenn Sie Fragen oder Zweifel haben, sollten Sie sich damit stets an eine Fachkraft wenden.

Schließen

Haftungsausschluss: Hier finden Sie allgemeine Leitlinien, die Antworten auf übliche Fragen geben. Sie sollten die besonderen Anweisungen Ihrer medizinischen Fachkraft sowie die für Ihre Lösung zum intermittierenden Selbstkatheterismus oder Ihre Stomaversorgung vorliegenden Hinweise befolgen. Beachten Sie bitte auch Folgendes: Wenn Ihre medizinische Fachkraft Ihnen spezielle Ernährungshinweise gegeben hat, dann sollten Sie diese unbedingt befolgen.

Schließen

Kostenfreie Musterbestellung

Vielen Dank für Ihre Bestellung

Ihre Bestellung wurde erfolgreich versendet

Desktop-Version anzeigen