Fort- und Weiterbildung in der Wundversorgung

Dirk Meyer

„Auch wenn die Ursache einer chronischen Wunde vielfältig sein kann, steht für viele Patienten vor allem die Wundheilung im Vordergrund. Schmerzen machen das Leben oft schwer. Jeder Tag zählt − jeder Tag weniger, den der Patient ohne Schmerzen erlebt. Möglich wird das durch eine optimale Versorgung der Fachkraft und innovative Produkte. Ziel von Coloplast ist, die Lebensqualität der Patienten zu verbessern und eine fundierte Weiterbildung für Fachkräfte in Praxis und Klinik zu bieten.“

Dirk Meyer
Vice President Woundcare,
Coloplast

Fortbildungen

„Wundexperte ICW e.V.“

– Basisseminar Erfahren Sie mehr...
Schließen

Seminar 100.001

Die Versorgung chronischer Wunden zieht sich meist über Monate hin und fordert Sie als Fachkraft in Ihrem Berufsalltag immer wieder aufs Neue heraus. Je fachgerechter und routinierter Sie dabei die Behandlungsstandards anwenden, umso weniger Leid verspüren die Patienten und umso weniger eingeschränkt sind diese im Alltag. Mehr als 40 000 Teilnehmer haben den Kurs „Wundexperte ICW e.V.“ seit 2005 erfolgreich absolviert. Sie nutzen die erworbenen Kenntnisse des Konzeptes, um in ihrer Praxis Menschen mit chronischen Wunden effektiver und nach aktuellen Standards zu versorgen. Für Sie als Teilnehmer ist dies eine bundesweit einheitliche, fachlich fundierte Qualifizierung. Auch der Medizinische Dienst der Krankenversicherung sowie die Kostenträger erkennen den „Wundexperte ICW e.V.“ als wichtigen Qualitätsstandard an. Das Arbeiten nach gültigen Standards und eine reibungslose Kommunikation sind entscheidend bei der interdisziplinären Versorgung zum Wohl der Patienten. Nach erfolgreichem Abschluss des achttägigen Basisseminars sind Sie berechtigt, die zertifizierte Zusatzbezeichnung „Wundexperte ICW e.V.“ zu führen. Das Zertifikat besitzt eineGültigkeit von fünf Jahren. Danach muss eine Rezertifizierung beantragt werden. Nach Abschluss des Kurses „WundexperteICW e.V.“ müssen in einem Zeitraum von jeweils 12 Monaten 8 Punkte der ICW gesammelt werden, insgesamt also 40 Punkte in 5 Jahren. 

Inhalt
Die nach dem Konzept der ICW zertifizierte Qualifizierung ist von der Akademie für Wundversorgung erweitert worden und besteht aus einem achttägigen Basisseminar, das 64 Stunden inklusive Prüfung umfasst. Zudem müssen Sie als Teilnehmer eine 16-stündige Hospitation leisten. 

Themenschwerpunkte

  • Anatomie der Haut
  • Pathophysiologie und Prophylaxe vor Dekubitus, Ulcus cruris und Diabetischem Fußsyndrom
  • Wundarten, Wundheilung
  • Wunddokumentation und Haftungsrecht
  • Hygiene
  • Grundlagen der Wundversorgung und Finanzierung
  • Lokale Wundtherapie, Débridement, Haut- und  Wundrandschutz, Hautpflege
  • Keimnachweisuntersuchungen
  • Kompressionstherapie
  • Schulung und Beratung
  • Schmerzmanagement, Ernährung, Expertenstandard  Pfl ege von Menschen mit chronischen Wunden
  • Wundmanagement erfolgreich umsetzen im Rahmen  des Qualitätsmanagements
  • Die eigene Rolle in der Wundversorgung
  • Professionelle Umsetzungsstrategien

Prüfung
Das Basisseminar endet mit einer schriftlichen Prüfungsklausur mit 23 Fragen, die von der Zertifizierungsstelle vorgegeben werden. Über die 16-stündige Hospitation muss eine fünfseitige Hausarbeit nach vorgegebener Struktur abgegeben werden.

Zielgruppe
Gesundheits- und Krankenpfleger, Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger, Altenpfleger, Humanmediziner, Arzthelferinnen, Podologen, Diabetesberater, Heilpraktiker, Apotheker, Lymphologen (als Zusatzqualifikation Physiotherapeut), Operationstechnische Assistenten (OTA), Heilerziehungspfleger

Hinweis: Angehörige anderer Berufe können selbstverständlichauch an dem Seminar teilnehmen, erhalten aber kein Zertifikat, sondern eine Teilnahmebescheinigung.

Rezertifizierung
Zertifizierung durch die gemeinsame Zertifizierungsstelle der ICW e.V. (Initiative Chronische Wunden) und des TÜV Rheinland. Diese Qualifi kation wird vom DBfK und DPV unterstützt.

 


 

Termine

Datum

         

Ort

   

Anmeldeschluss

                   
Seminar I                  
04. - 09.02.2019
          Coloplast GmbH, Hamburg     04.12.2018
29. - 30.04.2019           Coloplast GmbH, Hamburg      
Seminar II                  
01. - 06.04.2019           Diabetologie P. Sagemüller, Asbach-Bäumenheim     01.02.2019
24. - 25.06.2019           Diabetologie P. Sagemüller, Asbach-Bäumenheim      
Seminar III                  
23. - 28.09.2019           Südharz Klinikum, Nordhausen     23.07.2019
09. - 10.12.2019           Südharz Klinikum, Nordhausen      
Seminar IV                  
04. - 09.11.2019           Klinikum Konstanz, Bodensee     04.09.2019
29. - 30.01.2020           Klinikum Konstanz, Bodensee      

 

Leitung der Fachfortbildung:

              Gerhard Schröder, Schröder Kommunikation, Akademie für Wundversorgung, Göttingen

Seminarzeit:

              09.00 – 16.30 Uhr

Teilnahmegebühr:  

              950,- € inkl. MwSt., Getränke und Imbiss

Fortbildungspunkte:

              für die Teilnahme erhalten Sie 20 Fortbildungspunkte
                 
Coloplast College Registrierung                
Schließen

Aus Erfahrung lernen

- praxisnahe Fallbesprechungen Erfahren Sie mehr...
Schließen

Seminar 100.002

Inhalt
Jede Wunde ist anders, ihre Versorgung fordert Pflegekräfte immer wieder aufs Neue heraus. Eine der wichtigsten Aufgaben für Fachkräfte besteht darin, zunächst die Wundursache zu klären. Mitunter sind es nur kleine Anzeichen, die eine richtige Diagnose möglich machen. Bei komplizierten Fällen hat sich deshalb ein interdisziplinäres Vorgehen bewährt. Neben der Diagnose stellt auch die Wundbehandlung selbst Fachkräfte vor Herausforderungen. Mazerationen, hartnäckige Biofilme, Infektionen, Hypergranulationen und andere Faktoren können die Heilung verzögern oder den Zustand der Wunde verschlechtern. In unserem Seminar diskutieren Teilnehmer dokumentierte Fälle und Wundverläufe aus der Praxis. Therapieziele werden gemeinsam erörtert, mögliche Behandlungsformen diskutiert. Als Teilnehmer können Sie Fragen zur Wundversorgung aus Ihrem Berufsalltag in unserem Seminar diskutieren. Fotos oder PDF-Dateien, welche die Problematik veranschaulichen, können Sie zur Diskussion vorlegen. Bitte beachten Sie, dass dabei die geltenden Datenschutzbestimmungen eingehaltenwerden müssen.

Themenschwerpunkte

  • Vorstellung von Kasuistiken
  • Differenzialdiagnose anhand von Fallbeispielen
  • Festlegung von Therapiezielen in der Wundbehandlung
  • Austausch von Praxiserfahrungen
  • Diskussion eigener Versorgungsbeispiele
  • Wundursache und Behandlungsstrategie

Zielgruppe
Pflegefachkräfte, Medizinische Fachangestellte, Wundexperten

Teilnahmebedingungen
Für die Teilnahme am Seminar benötigen wir von Ihnen bei der Anmeldung eine Kopie des TÜV-Zertifikats über den Abschluss „Wundexperte ICW“.

Rezertifizierung
Dieses Seminar ist bei der ICW e.V. als Schulungsmaßnahme zur Rezertifizierung anerkannt.

 


 

Termine

Datum

       

Ort

       

Referent

    Anmeldeschluss
                           
20.03.2019         Mövenpick Hotel, Hamburg         Bernd von Hallern
    20.02.2019
25.09.2019         Marriot Hotel, Bonn         Klaus Herzog     25.08.2019

 

Seminarzeiten:

              jeweils 14.00 – 18.30 Uhr

Teilnahmegebühr:  

              100,- € inkl. MwSt.

Fortbildungspunkte:

              für die Teilnahme erhalten Sie 4 Fortbildungspunkte für die
                 

               Coloplast College Registrierung
Schließen

Herausforderung Wundinfektion

Erfahren Sie mehr...
Schließen

Seminar 100.003

Inhalt
Aufgrund ihrer hohen bakteriellen Belastung treten bei infizierten Wunden häufig eine starke Exsudation, Beläge und avitales Gewebe auf. Dadurch wird die Wundheilung gestört – mit möglichen weitreichenden Konsequenzen für die Gesundheit und Lebensqualität der Patienten. Besonders hoch ist die Infektionsgefahr bei chronischen Wunden, deren Entstehung durch Faktoren wie eingeschränkte Durchblutung begünstigt wird. Bei vielen chronischenWunden hat sich zudem ein Biofilm mit einer hohen Anzahl von Mikroorganismen gebildet, der nur schwer beseitigt werden kann.Themen unseres Seminars sind infektionsgefährdete Wunden und bereits bestehende Wundinfektionen. Die Referenten stellen mögliche Formen der Wundreinigung, der Antiseptik, des Débridements sowie Therapieoptionen für die infizierte Wunde vor und die Anwendung antimikrobieller Wundauflagen wird eingehend erläutert.

Themenschwerpunkte

  • Die infektionsgefährdete Wunde
  • Infektionsprophylaxe
  • Wundreinigung, Antiseptik und Débridement
  • Lokale und systemische Wundinfektionen und deren Therapieformen
  • Entstehung und Behandlung von Biofilm
  • Lokale antimikrobielle Wundauflagen inklusive Indikationsstellung
  • Best Practice Empfehlungen zu Biofilm und Wundinfektion

Zielgruppe
Pflegefachkräfte, Medizinische Fachangestellte, Wundexperten

Teilnahmebedingungen
Für die Teilnahme am Seminar benötigen wir von Ihnen bei der Anmeldung eine Kopie des TÜV-Zertifikats über den Abschluss „Wundexperte ICW“.

Rezertifizierung
Dieses Seminar ist bei der ICW e.V. als Schulungsmaßnahme zur Rezertifizierung anerkannt.

 


 

Termine

Datum

   

Ort

   

Referent

    Anmeldeschluss
                   
10.04.2019     Heiner's Parkhotel, Gelsenkirchen     Dr. med. Susanne Kanya     10.03.2019

 

Seminarzeiten:

              09.00 – 16.30 Uhr

Teilnahmegebühr:  

              150,- € inkl. MwSt.

Fortbildungspunkte:

              für die Teilnahme erhalten Sie 8 Fortbildungspunkte für die
                 

               Coloplast College Registrierung
Schließen

Aktuelles aus der Wundversorgung:

Leitlinien und Standards Erfahren Sie mehr...
Schließen

Seminar 100.004

Inhalt
Die moderne Wundversorgung muss dem aktuellen Stand der Wissenschaft, aber auch den Geboten der Wirtschaftlichkeit und den Vorgaben der Qualitätssicherung entsprechen. Zudem müssen auch die unterschiedlichen Entstehungsgeschichten und die individuellen Bedürfnisse der Patienten berücksichtigt werden. Bei dieser komplexen medizinischen Aufgabe bieten Empfehlungen und Leitlinien wichtige Orientierung. Relevant für die Praxis sind dabei unter anderem die AWMF-Leitlinie „Lokaltherapie chronischer Wunden beiden Risiken CVI, PAVK und Diabetes mellitus“ der Deutschen Gesellschaft für Wundheilung und Wundbehandlung e.V. (DGfW) oder die „Leitlinie zur Diagnostik und Therapie des Ulcus cruris venosum“ der Deutschen Gesellschaft für Phlebologie (DGP). Ebenfalls wichtig sind auch Vorgaben aus dem Bereich Hygiene wie zum Beispiel die Leitlinie „Handschuhe zur Infektionsprophylaxe“. Beachtet werden sollten auch internationale Leitlinien wie etwa „Prevention and treatment of pressure ulcers: quick reference guide“. Welche Empfehlungen und Standards sind heute aktuell? Welche sind bereits überholt? Unser Seminar behandelt die aktuellen Anforderungen wichtiger Leitlinien in der Wundversorgung. Mögliche Änderungen der Leitlinien werden vorgestellt, ihre Auswirkungen auf die Praxis werden in der Gruppe diskutiert.

Themenschwerpunkte

  • Aktuelle Leitlinien und Empfehlungen zur Wundversorgung
  • Updates der letzten 3 Jahre
  • Auswirkungen auf die Praxis
  • Notwendige Anpassungen von lokalen Standards

Zielgruppe
Absolventen „Fachtherapeut Wunde ICW”

Teilnahmebedingungen
Für die Teilnahme am Seminar benötigen wir von Ihnen bei der Anmeldung eine Kopie des TÜV-Zertifikats über den Abschluss „Fachtherapeut Wunde ICW“.

Rezertifizierung
Dieses Seminar ist bei der ICW e.V. als Schulungsmaßnahme zur Rezertifizierung anerkannt.


Termin

Datum

     

Ort

     

Referent

    Anmeldeschluss
                       
11.09.2019       Hotel Schweizer Hof, Kassel       Uwe Imkamp
    11.08.2019

 

Seminarzeiten:

              09.00 – 16.30 Uhr

Teilnahmegebühr:  

              150,- € inkl. MwSt.

Fortbildungspunkte:

              für die Teilnahme erhalten Sie 8 Fortbildungspunkte
                 

               Coloplast College Registrierung
Schließen

Die schwer heilende Wunde

Erfahren Sie mehr...
Schließen

Seminar 100.005

Inhalt
Die Ursachen für einen ungünstigen Wundverlauf herauszufinden kann unmöglich oder zumindest sehr schwierig sein. So werden druckbedingte Wunden mitunter mit feuchtigkeitsassoziierten Wunden verwechselt. Auch eine arterielle Komponente beim Ulcus cruris mixtum kann leicht übersehen werden. Das soziale Umfeld, begleitende Erkrankungen wie Demenz und die Körperwahrnehmung sollten ebenfalls in Betracht gezogen werden, wenn eine Wunde trotz fachgerechter Behandlung nicht abheilt. Unser Seminar beschäftigt sich mit der Diagnostik und dem Erkennen unterschiedlicher Wundursachen. Diskutiert werden Lebensumstände und Rahmenbedingungen, die bei der Wundversorgung immer wieder eine Herausforderung sind. Die Referenten stellen Faktoren, die den Behandlungserfolg beeinträchtigen können, vor und zeigen Lösungsmöglichkeiten auf.

Themenschwerpunkte

  • Differentialdiagnostik
  • Diagnose über den Wundrand hinaus
  • Psychosoziale Wundursachen
  • Abgestimmte Therapieoptionen und Diskussionvon Lösungsmöglichkeiten

Zielgruppe
Pflegefachkräfte, Medizinische Fachangestellte, Wundexperten

Teilnahmebedingungen
Für die Teilnahme am Seminar benötigen wir von Ihnen bei der Anmeldung eine Kopie des TÜV-Zertifikats über den Abschluss „Wundexperte ICW“.

Rezertifizierung
Dieses Seminar ist bei der ICW e.V. als Schulungsmaßnahme zur Rezertifizierung anerkannt.

 


 

Termine

Datum

       

Ort

       

ReferentIn

    Anmeldeschluss
                           
24.06.2019         Dorint Hotel Airport, Stuttgart         Zeynep Babadagi-Müller     24.05.2019
04.09.2019         Radisson Blu Hotel Rostock         Barbara Temme     04.08.2019

 

Seminarzeiten:

              jeweils 09.00 – 16.30 Uhr

Teilnahmegebühr:  

              150,- € inkl. MwSt.

Fortbildungspunkte:

              für die Teilnahme erhalten Sie 8 Fortbildungspunkte für die
                 

               Coloplast College Registrierung
Schließen

Verbandtechniken praxisnah

Erfahren Sie mehr...
Schließen

Seminar 100.006

Inhalt
Das fachgerechte Anlegen von Verbänden ist wesentlicher Teil jeder Wundbehandlung. Durch Verbände kann ein optimal feuchtes Milieu geschaffen werden, das die Wundheilung fördert. Die Beweglichkeit des Patienten zu erhalten und Schmerzfreiheit zu erzielen, sind weitere wichtige Ziele der Wundbehandlung. Trotz des breiten Angebots an Produkten zur Wundversorgung kann die Anlage eines Verbandes auch für gut ausgebildete Fachkräfte eine Herausforderung sein. Das gilt besonders bei Wunden, die an Gelenken, Knochenvorsprüngen, in der Nähe zum Anus oder an einem Stoma lokalisiert sind. In diesem praxisnahen Seminar erhalten Sie zahlreiche Tipps und Tricks zur Wundversorgung. Vermittelt werden einfache und wirtschaftliche Methoden, um Verbände an schwierigen Körperstellen sicher zu fixieren und damit die Lebensqualität von Patienten zu verbessern. Als Teilnehmer werden Sie in dem Seminar auch selbst Hand anlegen und einige Verbandtechniken ausprobieren und einüben.

Themenschwerpunkte

  • Versorgung von Wunden an schwer zu versorgenden Körperstellen
  • Praxistipps und Workshop
  • Hygienischer Verbandwechsel
  • Ergänzende Materialien
  • Möglichkeiten zur Steigerung der Lebensqualität durch sichere Fixierung und Beweglichkeit

Zielgruppe

Pflegefachkräfte, Medizinische Fachangestellte, Wundexperten

Teilnahmebedingungen

Für die Teilnahme am Seminar benötigen wir von Ihnen bei der Anmeldung eine Kopie des TÜV-Zertifikats über den Abschluss „Wundexperte ICW“.

Rezertifizierung

Dieses Seminar ist bei der ICW e. V. als Schulungsmaßnahme zur Rezertifizierung anerkannt.

 


 

Termin

Datum

       

Ort

       

Referentin

    Anmeldeschluss

                         
22.05.2019 
        Parkhotel Heidehof, Ingolstadt         Robert Zimmer     22.04.2019

 

Seminarzeiten:

              14.00 – 17.30 Uhr

Teilnahmegebühr:  

              100,- € inkl. MwSt.

Fortbildungspunkte:

              für die Teilnahme erhalten Sie 4 Fortbildungspunkte
                 
               Coloplast College Registrierung
Schließen

Behandlung der infizierten Wunde

- worauf es ankommt Erfahren Sie mehr...
Schließen

Seminar 100.007

Inhalt
Jede Wunde ist bakteriell belastet. Abhängig von Virulenz, Bakterienlast und der Immunkompetenz des Patienten kann es zu einer lokalen oder systemischen Infektion kommen. Chronische Wunden bergen außerdem eine hohe Infektionsgefahr, zudem finden sich in fast jeder Wunde Biofilme, die eine chronisch-entzündliche Reaktion stimulieren können. Im Rahmen des Wundmanagements sollte deshalb immer eine Entfernung von Biofilmen angestrebt werden. Wichtig ist außerdem, die Anzeichen einer lokalen Infektion rechtzeitig zu erkennen und geeignete Maßnahmen einzuleiten. Schwerpunkt unseres Seminars sind infizierte Wunden. Die typischen Erreger in chronischen Wunden werden vorgestellt und die Begriffe Kontamination, Kolonisation sowie Infektion / kritische Kolonisation voneinander abgegrenzt. Darauf basierend werden die verschiedenen Behandlungsoptionen für die Infektionsprophylaxe, Biofilmbekämpfung und lokale Therapie der infizierten Wunde vorgestellt.

Themenschwerpunkte

  • Erreger von Wundinfektionen inkl. resistenter Erreger
  • Behandlungsoptionen für die Stadien Kontamination, Kolonisation und Infektion / kritische Kolonisation
  • Infektionsprophylaxe und die Behandlung von Biofilm
  • Klinische Anzeichen der kritisch kolonisierten Wunde
  • Indikationen antimikrobieller Wundauflagen
  • Wirkspektrum antimikrobieller Wundauflagen
  • Lokale Behandlungsoptionen

Zielgruppe
Pflegefachkräfte, Medizinische Fachangestellte, Wundexperten

Teilnahmebedingungen
Für die Teilnahme am Seminar benötigen wir von Ihnen bei der Anmeldung eine Kopie des TÜV-Zertifi kats über den Abschluss „Wundexperte ICW“.

Rezertifizierung
Dieses Seminar ist bei der ICW e. V. als Schulungsmaßnahme zur Rezertifizierung anerkannt.


Termin 

Datum

     

Ort

     

Referent

    Anmeldeschluss
                       
27.02.2019       Radisson Blu, Bremen       Jan Forster     27.01.2019

 

Seminarzeit:

            14.00 – 17.30 Uhr

Teilnahmegebühr:  

            100,- € inkl. MwSt.

Fortbildungspunkte:

            für die Teilnahme erhalten Sie 4 Fortbildungspunkte
               

            Coloplast College Registrierung
Schließen

Palliative Wundversorgung

– Lebensqualität im Fokus Erfahren Sie mehr...
Schließen

Seminar 100.008

Inhalt
Im Mittelpunkt der Palliativmedizin steht das Wohlbefinden eines schwer kranken Menschen in seinen letzten Tagen. Der Patient soll so lange wie möglich ein selbstbestimmtes Leben führen und so wenig wie möglich unter Schmerzen leiden. Eine wichtige Rolle spielt dabei die Frage, welche Therapie angemessen ist, um dieses Ziel zu erreichen. So geht es beispielsweise in der täglichen palliativen Wundversorgung bei einem Tumorpatienten erst einmal um seine Unterstützung und die seiner Angehörigen statt um denWundverschluss. Inhalt des Seminars sind die Behandlungsstrategien bei palliativen Wunden. Die Referenten gehen unter anderem auf das Exsudat- und Schmerzmanagement ein sowie darauf, wie Wundgeruch und Juckreiz gemindert werden. Auch das Thema Stillen von Blutungen wird gelehrt. Ihnen wird gezeigt, wie Sie Patienten und ihre Angehörigen schulen können, um ihre Lebensqualität zu verbessern und die Situation zu erleichtern.

Themenschwerpunkte

  • Wundinfektionen
  • Wundbeurteilung in der palliativen Medizin
  • Auswahl geeigneter Wundverbände
  • Verbesserung der Lebensqualität
  • Behandlungsziele
  • Schulung von Patienten und Angehörigen

Zielgruppe
Pflegefachkräfte, Medizinische Fachangestellte, Wundexperten

Teilnahmebedingungen
Für die Teilnahme am Seminar benötigen wir von Ihnen bei der Anmeldung eine Kopie des TÜV-Zertifikats über den Abschluss „Wundexperte ICW“.

Rezertifizierung
Dieses Seminar ist bei der ICW e. V. als Schulungsmaßnahme zur Rezertifizierung anerkannt.


Termine

Datum

     

Ort

     

ReferentIn

    Anmeldeschluss
                       
31.01.2019       Hotel Markkleeberger Hof, Leipzig       Birgit Ley     07.01.2019
12.08.2019       Saks Hotel, Kaiserslautern       Robert Zimmer     12.07.2019

 

Seminarzeiten:

              09.00 – 16.30 Uhr

Teilnahmegebühr:  

              150,- € inkl. MwSt.

Fortbildungspunkte:

              für die Teilnahme erhalten Sie 8 Fortbildungspunkte
                 
               Coloplast College Registrierung
Schließen

Wundtherapie bei Menschen mit Demenz

Erfahren Sie mehr...
Schließen

Seminar 100.009

Inhalt
Nicht nur die Wunde für sich allein, sondern den Patienten als Ganzes zu betrachten, steht im Mittelpunkt einer kompetenten Wundversorgung. Das ist besonders wichtig bei Patienten mit Demenz. Der Heilungsprozess ist hier meist erschwert, da Betroffene bei der Behandlung ihrer Wunde nur noch eingeschränkt oder gar nicht mitwirken können. Um eine Wunde trotzdem optimal zu versorgen, muss die Pflegefachkraft neben ihrem Fachwissen auch Kreativitätund viel Empathie für den Patienten mitbringen. Das Wissenum die Erkrankung und die Auswirkungen auf sein Erleben erleichtert ihr den Zugang zu ihm während der Behandlung. Der Referent geht im Seminar auf die psychosoziale Demenzforschung ein und vermittelt die komplexen Zusammenhänge der sozialen und geistigen Situation des Patienten. Mithilfe des Verständnisses für die Erkrankung können Sie Behandlungsansätze für eine optimale Wundversorgung ableiten und entwickeln.

Themenschwerpunkte

  • Formen der Demenz
  • Ernährung und Demenz
  • Demenz und Wundversorgung
  • Schmerzerfassung und -medikation
  • Pflegerische Ziele bei Demenz

Zielgruppe
Pflegefachkräfte, Medizinische Fachangestellte, Wundexperten

Teilnahmebedingungen
Für die Teilnahme am Seminar benötigen wir von Ihnen bei der Anmeldung eine Kopie des TÜV-Zertifi kats über den Abschluss „Wundexperte ICW“.

Rezertifizierung
Dieses Seminar ist bei der ICW e. V. als Schulungsmaßnahme zur Rezertifi zierung anerkannt.


Termin

Datum

         

Ort

         

Referent

    Anmeldeschluss
                               
01.04.2019           NH Hotel Alexanderplatz, Berlin           Mario Gießler     01.03.2019

 

Seminarzeit:

              09.00 – 16.30 Uhr

Teilnahmegebühr:  

              150,- € inkl. MwSt.

Fortbildungspunkte:

              für die Teilnahme erhalten Sie 8 Fortbildungspunkte
                 
               Coloplast College Registrierung
Schließen

Weiterbildungen

„Fachtherapeut Wunde ICW e.V.“®

Der Aufbaukurs „Fachtherapeut Wunde ICW e.V.“ befähigt Wundexperten, über ihre bisherigen Tätigkeiten hinaus, die Versorgung von Menschen mit chronischen Wunden zu übernehmen. Erfahren Sie mehr...
Schließen

Seminar 100.010

Das Aufbauseminar „Fachtherapeut Wunde ICW e.V.“ befähigt Absolventen des Basiskurses „Wundexperte ICW e.V.“, ihr vorhandenes Wissen in der Wundversorgung zu vertiefen und auszubauen. Es werden im Seminar die Versorgung weiterer Wundarten erlernt sowie die vorhandenen Kenntnisse über klassische chronische Wunden auf eine professionelle Ebene gesetzt. Darüber hinaus behandelt das Seminar die Organisation und Finanzierung einer wundversorgenden Einrichtung. Ergänzend wird gezeigt, wie die verschiedenen Akteure eines Netzwerkes miteinander koordiniert werden können.
Das Seminar ist optimal für alle in der Wundversorgung Tätigen, die die Leitung in diesem Bereich anstreben. Das Seminar ist aufgrund der Gruppengröße und der Lernmethodik so angelegt, dass Wissen nicht theoretisch, sondern praktisch und somit handlungsorientiert vermittelt wird. Medizinische Grundlagen werden vertieft und Übungen zur Diagnostik, zur Kausaltherapie und zum Einsatz von Hilfsmitteln befähigen Sie, im beruflichen Alltag professionell zu handeln.

Inhalt
Der Unterricht umfasst 120 Stunden à 45 Minuten und die Hospitation 40 Stunden à 60 Minuten. Die Hospitation kann je nach Möglichkeiten aufgeteilt werden und muss bereits vor der Klausur erfolgen.

  • Vertiefende Pathophysiologie „chronische Wundheilung“
  • Ulcus cruris verschiedener Genese
  • Dekubitus / Inkontinenz Assoziierte Dermatitis
  • Diabetisches Fußsyndrom
  • Spezielle Wundarten wie Tumorwunden, Verbrennungen, sekundär heilende Wunden (OP-Wunden), dermatologische Wunden
  • Schmerz
  • Organisation, Finanzierung, Netzwerk

Prüfung

Die Qualifizierung endet nach dem theoretischen Unterricht mit einer schriftlichen Prüfungsklausur mit 30 Fragen aus den verschiedenen Themenbereichen. Die mündliche Prüfung besteht aus einem Colloquium, in dem die Wundversorgung eines Patienten vor einem Prüfungsgremium vorgestellt wird.

Zertifizierung
Sie erwerben nach bestandener Prüfung den Abschluss als „Fachtherapeut Wunde ICW e.V. / PersCert TÜV“. Das Zertifikat ist für fünf Jahre gültig. Um anschließend eine Rezertifi zierung erlangen zu können, müssen regelmäßig von der ICW anerkannte Fachfortbildungen nachgewiesen werden.

Zielgruppe

Der Aufbaukurs richtet sich an alle Absolventen des Basisseminars „Wundexperte ICW e.V.“. Sollten Sie einen vergleichbaren anerkannten Abschluss eines anderen Bildungskonzeptes absolviert haben, können Sie in einer Nachprüfung die Qualifikation zum „Wundexperte ICW e.V.“ erwerben, die bei der Zertifizierungsstelle abgelegt werden kann.

 


 

Seminartermine

Datum

                                 

Ort

                                     
Modul 1:                                    
11. – 15.11.2019
                                  Coloplast GmbH, Hamburg
                                     
Modul 2:                                    
13. – 17.01.2020                                   Coloplast GmbH, Hamburg
                                     
Modul 3:                                    
17. – 21.02.2020                                   Coloplast GmbH, Hamburg
                                     
Modul 4:                                    
25. – 26.03.2020                                   Coloplast GmbH, Hamburg

 

Leitung der Fachfortbildung:

                    Gerhard Schröder, Schröder Kommunikation
                      Akademie für Wundversorgung, Göttingen

 

Anmeldeschluss:

              für alle vier Seminarmodule am 11.09.2019

Seminarzeiten:

              jeweils 09.00 – 16.30 Uhr

Teilnahmegebühr:  

              2.380,- € inkl. MwSt., Getränke und Imbiss
                Diese Weiterbildung ist nur komplett buchbar.

Fortbildungspunkte:

              für die Teilnahme erhalten Sie 20 Fortbildungspunkte
                 

              Coloplast College Registrierung
Schließen

         Zertifiziert durch:

                               
                     

Tuv

 

      Hier erfahren Sie mehr über den 
TÜV Rheinland
              Initiative chronischer Wunden       Hier erfahren Sie mehr über den Verein 
Initiative Chronischer Wunden e.V.
Schließen

Kostenfreie Musterbestellung

Vielen Dank für Ihre Bestellung

Ihre Bestellung wurde erfolgreich versendet

Desktop-Version anzeigen