Coloplast-Stomaforum 

   
   

 

3. Oktober 2015 - east Hotel Hamburg

 

Intensiver Austausch. Spannende Vorträge. Interessante Erlebnisausstellung - Bleiben Sie in Bewegung!

Im Rahmen des diesjährigen Welt-Stoma-Tages möchten wir Sie als Stomaträger zum 1. Coloplast-Stomaforum recht herzlich einladen.
Erleben Sie auf dieser exklusiven Veranstaltung spannende Vorträge rund um das Thema "Ein Leben mit Stoma". Tauschen Sie sich intensiv, reichhaltig und individuell aus und erkunden Sie die Erlebnisausstellung. Gemeinsam mit unseren engagierten Partnern haben wir das Ziel, Ihnen neue Anregungen, Lösungen und Antworten mit auf den Weg zu geben.  

Das Leben von Menschen mit sehr persönlichen medizinischen Bedürfnissen zu erleichtern – der Leitspruch stiftet Tage wie diesen. Den Austausch, das Miteinander, das Erfahrungen sammeln und weitergeben, das Gefühl teilen: „Ich bin mit meinem Stoma weder alleine noch ausgeschlossen, nein, im Gegenteil: ich bin Teil einer großen Gemeinschaft und kann selbstbestimmt leben.“


Programm-Übersicht

Wählen Sie einfach Ihre Session mit spannenden Vorträgen aus, die zu Ihrem Tagsablauf am besten passt. Sie versäumen nichts, denn beide Programmteile sind identisch.

Session 1 am Vormittag 

Ab 08:45 Uhr

       

Ankommen / Registrierung

09:15 Uhr        

Begrüßung

09:30 Uhr        

Thomas Röthemeier, Dipl. Psych./ Psychologischer Psychotherapeut / Mediator


       

„Stoma als kritisches Lebensereignis“
Die Anlage eines Stoma bedeutet für jeden Betroffenen einen massiven und kritischen Einschnitt im Leben. Diese Erfahrung weicht ab von meinen Erwartungen an das Leben, Wünschen und dem, was mir vertraut ist. Ängste, Hilflosigkeit, Wut und Resignation tauchen auf, bevor sich die Bereitschaft für einen möglichen „Perspektivwechsel“ einstellt: nicht das Leben bricht zusammen sondern bestimmte Vorstellungen und Überzeugungen sind plötzlich nicht mehr dienlich. Diese Erfahrung macht jeder Mensch, der sich der Krisenerfahrung bewusst stellt, und den Mut hat, sich auf einen Perspektivwechsel einzustellen. 

10:20 Uhr         Interview mit Stomaträgerin Sonja Sailer
10:30 Uhr        

Kaffeepause

11:00 Uhr        

Dr. med. Kai Kunstreich, Oberarzt für Allgemein-, Viszeral- und Tumorchirurgie, Albertinen-Krankenhaus

         

„Welche Möglichkeiten bietet die Chirurgie des Stomas?"
Dieser Vortrag gibt eine Übersicht über die verschiedenen Möglichkeiten, die die Chirurgie des Stomas bietet. Hierbei werden folgende Fragen angesprochen: Warum ist ein Stoma notwendig? Welche Arten von Stoma gibt es? Wie wird ein Stoma angelegt? Welche Schwierigkeiten können bei der Anlage auftreten? Wie versorgt man ein Stoma? Welche Probleme können im Laufe der Zeit auftreten? Was ist ein Stomaprolaps? Was ist eine parastomale Hernie? 

12:00 Uhr        

Tamara Lammers, Stoma na und

         

„Liebe, Lust und Zärtlichkeit"
Mein Bauch war ohne Narben und Stoma glatt und unversehrt - nach der OP zerrissen und entstellt. Ob man einen neuen Partner sucht, oder nach der Stoma-OP zurück in die Arme seines Partners findet – es bedarf sehr viel Selbstvertrauen, zu diesen körperlichen Veränderungen zu stehen. Und dann ist da noch der Beutel, der immer dazwischen ist. Auch funktionelle Irritationen und bleibende Nervenschäden können, als Folge von Operationen im kleinen Becken, ein „normales Liebesleben“ unmöglich machen. Doch es gibt immer Mittel und Wege … 

Ab 12:30 Uhr        

Get Together Ausstellung


Session 2 am Nachmittag 

Ab 12:45 Uhr

       

Ankommen / Registrierung

13:15 Uhr        

Begrüßung

13:30 Uhr        

Thomas Röthemeier, Dipl. Psych./ Psychologischer Psychotherapeut / Mediator


       

„Stoma als kritisches Lebensereignis“
Die Anlage eines Stoma bedeutet für jeden Betroffenen einen massiven und kritischen Einschnitt im Leben. Diese Erfahrung weicht ab von meinen Erwartungen an das Leben, Wünschen und dem, was mir vertraut ist. Ängste, Hilflosigkeit, Wut und Resignation tauchen auf, bevor sich die Bereitschaft für einen möglichen „Perspektivwechsel einstellt“: nicht das Leben bricht zusammen sondern bestimmte Vorstellungen und Überzeugungen sind plötzlich nicht mehr dienlich. Diese Erfahrung macht jeder Mensch, der sich der Krisenerfahrung bewusst stellt, und den Mut hat, sich auf einen Perspektivwechsel einzustellen. 

14:20 Uhr         Interview mit Stomaträgerin Sonja Sailer
14:30 Uhr        

Kaffeepause

15:00 Uhr        

Dr. med. Kai Kunstreich, Oberarzt für Allgemein-, Viszeral- und Tumorchirurgie, Albertinen-Krankenhaus

         

„Welche Möglichkeiten bietet die Chirurgie des Stomas?"
Dieser Vortrag gibt eine Übersicht über die verschiedenen Möglichkeiten, die die Chirurgie des Stomas bietet. Hierbei werden folgende Fragen angesprochen: Warum ist ein Stoma notwendig? Welche Arten von Stoma gibt es? Wie wird ein Stoma angelegt? Welche Schwierigkeiten können bei der Anlage auftreten? Wie versorgt man ein Stoma? Welche Probleme können im Laufe der Zeit auftreten? Was ist ein Stomaprolaps? Was ist eine parastomale Hernie? 

16:00 Uhr        

Tamara Lammers, Stoma na und

         

„Liebe, Lust und Zärtlichkeit"
Mein Bauch war ohne Narben und Stoma glatt und unversehrt - nach der OP zerrissen und entstellt. Ob man einen neuen Partner sucht, oder nach der Stoma-OP zurück in die Arme seines Partners findet – es bedarf sehr viel Selbstvertrauen, zu diesen körperlichen Veränderungen zu stehen. Und dann ist da noch der Beutel, der immer dazwischen ist. Auch funktionelle Irritationen und bleibende Nervenschäden können, als Folge von Operationen im kleinen Becken, ein „normales Liebesleben“ unmöglich machen. Doch es gibt immer Mittel und Wege … 

Ab 16:30 Uhr        

Get Together Ausstellung


Referenten

 


 
 

Tamara Lammers

 

Dr. med. Kai Kunstreich

 

Dipl. Psych. Thomas Röthemeier

 

Sie ist mit 14 Jahren an Morbus Crohn erkrankt und Ileostoma-Trägerin seit 1992. Mehr über sie erfährt man auf ihrer Homepage www.stoma-na-und.de. Zudem ist sie Buchautorin: „Notausgang“, Motto „Wir können alles, wir müssen uns nur trauen!“

 

 

 

 

 

 

 

Er absolvierte sein Studium der Humanmedizin in Hamburg. Von 2003 bis 2005 war er in der Unfallchirurgie im Elbe Klinikum Stade tätig. Dann wechselte er in die Allgemeinchirurgie und Proktologie in das Krankenhaus Waldfriede in Berlin bevor er 2009 in der der Allgemein-, Viszeral- und Tumorchirurgie im Albertinen-Krankenhaus in Hamburg startete, in der er seit 2012 als Oberarzt tätig ist.

 

 

 

 

Er arbeitet als freiberuflicher Coach und Berater im Bereich Führung, Gesundheitsmanagement, Stressmanagement und Life-Balance in verschiedenen Organisationen im In- und Ausland.

 

 



 

 

 

Partner und Aussteller

Schirmherrschaft: Albertinen Krankenhaus

Albertinen-Krankenhaus Albertinen-Krankenhaus Albertinen-Haus in Hamburg-Schnelsen ist mit 650 Betten das größte freigemeinnützige Krankenhaus in Hamburg. Erfahren Sie mehr über das Albertinen-Krankenhaus
Schließen

Das Albertinen-Krankenhaus

Jährlich werden hier rund 66.000 Patienten ambulant und stationär versorgt. Die Klinik ist Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Hamburg.
Behandlungsschwerpunkte der Einrichtung sind

  • die Herz- und Gefäßmedizin einschließlich Kardiologie, Herzchirurgie, Gefäß- und endovaskulärer Chirurgie, Kardioanästhesie, zertifizierter Chest Pain Unit sowie Rehabilition am Standort Albertinen-Krankenhaus (eine Kooperation mit der Ostseeklinik Schönberg-Holm). In 2014 wurden zusätzlich zwei Departments für die perkutane Behandlung von Herzklappenerkrankungen sowie Herzinsuffizienz und Devicetherapie gegründet.
  • die Viszeralmedizin mit dem Schwerpunkt onkologischer Erkrankungen des Verdauungstraktes einschließlich Darmzentrum
  • die Gynäkologie mit dem Schwerpunkt minimalinvasive onkologische Operationen, Brustzentrum, zertifiziertem Endometriosezentrum und interdisziplinärem Myomzentrum sowie die Geburtsmedizin einschließlich der neonatologischen Versorgung (in Kooperation mit dem Altonaer Kinderkrankenhaus)
  • die Orthopädie mit Schwerpunkt Endoprothetik (Gelenkersatz an Knie, Hüfter, Schulter), minimalinvasiver Chirurgie an Knie, Schulter und Sprunggelenk, Fußchirurgie sowie Wirbelkanalengen
  • sowie als übergreifender Schwerpunkt die Altersmedizin mit Ambulanter Geriatrischer Rehabilitation, besonderen Angeboten für Demenzkranke sowie eigener Forschungsabteilung (größtenteils Standort Albertinen-Haus)

Die Innere Medizin mit besonderem Fokus Gastroenterologie und Hepatologie, eine leistungsstarke Not- und Unfallmedizin, die Allgemein,- Viszeral- und Tumorchirurgie mit einem besonderen Schwerpunkt Schilddrüsenchirurgie, die Neurologie mit zertifizierter "stroke unit" zur Behandlung akuter Schlaganfälle, die Urologie mit einem besonderen Schwerpunkt Hodenkrebs sowie ein Zentrum für Psychiatrie und Psychotherapie bilden weitere Schwerpunkte. Hinzu kommen eine leistungsstarke Anästhesiologie und Intensivmedizin sowie die Diagnostische und Interventionelle Radiologie. Die Klinik ist Mitglied im Norddeutschen Herznetz sowie im Norddeutschen Orthopädienetz.

http://www.albertinen.de

Schließen
Deutsche ILCO Deutsche ILCO e.V.-Bundesverband Die Deutsche ILCO ist die Solidargemeinschaft von Stomaträgern (unabhängig von der Ursache der Stomaanlage) und von Menschen mit Darmkrebs (ob mit oder ohne Stoma) sowie deren Angehörigen. Erfahren Sie mehr über die Deutsche ILCO
Schließen

Deutsche ILCO e.V.

Aus einer 1972 gegründeten Arzt-Patienten-Initiative entstand die bundesweite Selbsthilfeorganisation Deutsche ILCO.

Wesentliche Unterstützungsangebote sind die Information von Betroffenen sowie die Möglichkeit zu Gespräch und Erfahrungsaustausch mit Gleichbetroffenen, insbesondere zu Fragen des täglichen Lebens mit einem Stoma oder der Darmkrebserkrankung. Unabhängige, vor allem gesundheits- und sozialpolitische Interessenvertretung bei stoma- und bei darmkrebsbezogenen Anliegen ist ein weiterer Schwerpunkt der Arbeit.

www.ilco.de

Schließen
STOMA light® STOMA light® STOMA light® ihr Spezialist für Stomaprodukte. Wir sind ein deutscher Hersteller mit Sitz in Halle / Saale. Erfahren Sie mehr über STOMA light®
Schließen

STOMA light®

Am 1.4.2015 wurde der Firmensitz von Zahna nach Halle verlegt.  Wir das sind, Carmen Grohmann und Bernhard Fitger

haben die Firma neu gegründet.  Wir  verfügen über mehr als 20 Jahre Erfahrung  in der Pharma- und Medizinprodukteindustrie.
Ziel  unseres  Unternehmens ist es, die Lebensqualität  im Umgang mit dem Stoma zu verbessern.

Wir bieten ihnen Stomaprodukte die von und mit Stomaträgern entwickelt wurden. Die qualitativ hochwertigen Produkte werden auf unserer Internetseite www.stomalight.de  allen Stomaträgern zugänglich gemacht.

Produziert werden unsere patentierten Stoma- Freizeit- und Bademoden, hochelastische Bandagen und hautfreundliche Stomaverschlüsse aus Silikon  in Sachsen-Anhalt und Sachsen.

Es  handelt es sich bei den Freizeit- und Badehosen nicht um irgendwelche Bademoden aus dem XY-Katalog, sondern die STOMA light® - Modelle verfügen alle über ein funktionelles "Innenleben",  welches den speziellen Bedürfnissen von Stomaträger/innen optimal angepasst wurde.  Die Freizeit- und Badehosen  "haben es in sich".

Die Bandagen u. Stomaverschlüsse sind mit System.

www.stomalight.de

Schließen
Stoma na und Stoma na und Seit 2005 gibt es die Homepage und den Shop „Stoma na und“ wodurch der Name zum Motto wurde. Erfahren Sie mehr über Stoma na und
Schließen

Stoma na und

Dort wurden eigene Erfahrungen umgesetzt, um auch die Lebensqualität anderer Stomaträger zu verbessern!

Als betroffene Ileostoma Trägerin hat Tamara Lammers ihre eigenen Erfahrungen niedergeschrieben und hier veröffentlicht. DieStoma-Produkte hat sie selbst entwickelt. Sie konnte die Stomabandagen, Stomagürtel und Stomaunterwäsche am eigenen Leib testen und immer weiter verbessern, sodass sie perfekt an die Anforderungen von unsStomaträgern angepasst sind.

Egal ob IleostomaColostoma oder Urostoma, ihre bewährten Produkte sind nicht nur für besondere Anlässe, wie z. B. SchwimmenSport und die intimen Momente, geeignet. Viele Kunden tragen die Stomabandagen jeden Tag und auch in der Nacht. Sie möchten auf das sichere Gefühl und den angenehmen Tragekomfort nicht mehr verzichten.

Die minimalistische Urinbeutel Beintasche hat sie mit und für ihre Freundin Mel, die mit zwei Stomas und einer Nierenfistel klar kommen musste und einen großen Platz in ihrem Herzen hat, entwickelt. 

 Die einfache und unkomplizierte Handhabung ihrer Stomabandagen und Stomagürtel beim Anlegen, Tragen und Leeren soll Stomaträgern den Alltag mit Stoma erleichtern und zudem Ihre Bauchdecke entlasten.

 

Wohlfühlen – trotz Stomabeutel, das ist ihre Devise!

http://www.stoma-na-und.de/

Schließen
Stoma-Welt.de Stoma-Welt.de Stoma-Welt.de ist das deutschsprachige Informations- und Selbsthilfeportal für Menschen mit einem Stoma, deren Angehörigen und allen, die sich für das Thema Stoma interessieren Erfahren Sie mehr über Stoma-Welt.de
Schließen

Headline text

Stoma-Welt.de versteht sich als Ergänzung zu Selbsthilfeangeboten für Stomträger und als Ergänzung zu Internetangeboten wie die des DCCV e.V. , des Krebs-Kompass und anderen, die sich mit Erkrankungen beschäftigen, deren Folge die Anlage eines künstlichen Darmausgangs oder einer künstliche Harnableitung sein kann, in denen das Thema Stoma selbst aber oft nur am Rande behandelt wird.

http://www.stoma-welt.de/

Schließen

Veranstaltungort

east Hotel, Simon-von-Utrecht-Straße 31, 20359 Hamburg, 1 Konferenzetage

 

Das east Hotel befindet sich in zentraler Lage im Herzen von St. Pauli. Ausflugsziele wie die HafenCity Hamburg, der Hafen, Elbe und Alster, die Landungsbrücken, der berühmte "Hamburger Michel", die Innenstadt mit zahlreichen Shoppingmöglichkeiten (Jungfernstieg und Mönckebergstraße),  das Kongresszentrum CCH, das Millerntorstadium,  Reeperbahn, Spielbudenplatz und das TUI Operettenhaus sind in nur wenigen Minuten zu Fuß oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln schnell und bequem zu erreichen. 

Direkt gelegen neben Hamburgs weltberühmter Straße, der Reeperbahn, präsentiert das east neben seiner wohltuenden farblichen Gelassenheit eindringliches Design und erzählt die Geschichte der ehemaligen Eisengießerei. Dank dem Design und der Ausstattung des amerikanischen Stararchitekten Jordan Mozer gehört das 4-Sterne-Superior-Haus auch zum Verbund der Design Hotels©. Das east mit seinen 128 Zimmern und Suiten vereint auf einzigartige Weise Restaurant, Lounges, Bars und Club und Hotel miteinander. 

http://www.east-hamburg.de/

Übernachtung

Für Ihren Übernachtungswunsch empfehlen wir die Buchung bei HRS über www.hrs.de oder unter der HRS Hotel-Reservierungs-Zentrale Telefon 0221 2077-600.

Schließen

Kostenfreie Musterbestellung

Vielen Dank für Ihre Bestellung

Ihre Bestellung wurde erfolgreich versendet

Desktop-Version anzeigen