Coloplast WEB-Seminare

Digitale Weiterbildungen in Form von Web-Seminaren werden von medizinischen Fachkräften zunehmend angenommen und wertgeschätzt. Wir freuen uns Ihnen folgende neue Seminare anzubieten.

Sie benötigen lediglich einen stabilen Internetzugang sowie einen PC oder ein Tablet. Unsere Web-Seminare bieten Ihnen zusätzlich Interaktionsmöglichkeiten. So können Sie für Ihre Fragen jederzeit direktes Feedback von Experten*innen einholen.

  • Wound Care
  • Skin Care
  • Professionals
15 Sep 2021
<b>Herausforderung Wundexsudat aus verschiedenen Perspektiven</b>

Herausforderung Wundexsudat aus verschiedenen Perspektiven

Referentin: Lisa Schröder
Leitender WZ-WundManager® - WundZentrum Ingolstadt,
ZWM® Zertifizierter WundManager, Fachtherapeut Wunde ICW®

Uhrzeit: 17:30 - 19:00 Uhr

Erfahren Sie mehr

In diesem online Seminar möchten wir das Thema Exsudatmanagement von verschiedenen Perspektiven beleuchten.

Aus Sicht der Patienten ist Exsudat zumeist störend bis hin zu dem Punkt, dass es die Lebensqualität deutlich beeinträchtigen kann, z.B. bei der Entstehung von Leckagen, der daraus resultierenden Angst und durch schmerzhafte Schädigung von Wundrand und -umgebung. Einen weiteren Aspekt stellt hierbei sicherlich der Wundgeruch da.

Aus „Sicht der Wunde“ ist Exsudat jedoch ein physiologischer Faktor der Wundheilung, der die Wunde feucht hält und die Reinigung unterstützt, indem Zelltrümmer, Abfall- sowie Fremdstoffe ausgespült werden und die Verteilung von Wundheilungsfaktoren, wie Fibroblasten, Keratinozyten und Endothelzellen unterstützt. Wundexsudat ist hier also ein sehr positiver Faktor.

Aus „Sicht der behandelnden Fachkraft“ stellt das Exsudatmanagement oft eine Herausforderung dar, denn es gilt eine Versorgung zu finden, die eine optimale Balance herstellt. Und diese gilt es je nach Wundphase und Exsudatmenge anzupassen. In der Reinigungsphase tritt viel Exsudat auf, um den Reinigungsprozess zu beschleunigen, während in der Epithelisierung nur noch wenig Exudat vorhanden ist, um die Epithelzellwanderung zu fördern. Auch gilt es im Rahmen der Wundbeurteilung Rückschlüsse aus der Beschaffenheit sowie einer Änderung der Beschaffenheit des Wundexsudats zu ziehen. Farbe, Viskosität und Geruch erlauben Rückschlüsse auf die jeweilige Wundphase, eine mögliche Infektion und das zugrunde liegende Krankheitsbild.

In diesem Sinne wird sich dieses online Seminar mit den verschiedenen Aspekten des Wundexsudates befassen und anhand von Fallbeispielen sinnvolle Behandlungsoptionen und Produktkombinationen vorstellen, die alle 3 Perspektiven und Bedürfnisse berücksichtigen und aufeinander abstimmen.

 

 

Referentin:



Lisa Schröder

Leitender WZ-WundManager WZ®-WundZentrum Ingolstadt, ZWM® Zertifizierter WundManager,

Fachtherapeut Wunde ICW®

 

 

Dieser Online Vortrag wird in Zusammenarbeit mit dem WundZentrum Ingolstadt veranstaltet.

Teilnahmebedingungen: 

Für die Teilnahme benötigen Sie lediglich Computer, Tablet oder Smartphone sowie eine stabile Internetverbindung. Unsere Web-Seminare & Online-Vorträge bieten Ihnen zusätzlich Interaktionsmöglichkeiten. So können Sie für Ihre Fragen jederzeit direktes Feedback von Experten*innen einholen.

 

Dieses Seminar ist kostenfrei. Die Teilnehmer*innenzahl ist nicht begrenzt. Fortbildungspunkte werden keine vergeben.

 

Anmeldung:

Nach erfolgreicher Anmeldung erhalten Sie eine direkte Bestätigungsmail. Die Zugangsdaten senden wir Ihnen kurz vor der Veranstaltung!

Bitte prüfen Sie auch, ob die E-Mail eventuell im Spam Ordner Ihres E-Mail Postfachs eingegangen ist.

 

Hier klicken und anmelden!

Sie können sich natürlich auch für mehrere Seminare anmelden.

 

Bei Fragen helfen wir Ihnen sehr gerne weiter.

E-Mail: DE_Online_Seminar@coloplast.com


  • Wound Care
  • Skin Care
  • Professionals
13 Okt 2021
<b>Die kosteneffiziente Behandlung exsudierender Wunden</b>

Die kosteneffiziente Behandlung exsudierender Wunden

Referentin: Stefanie Schädle
WZ®-WundManager®, WZ®-WundZentrum Ulm
& Referent: Falk Goedecke
Leiter Fachkonzept, Wissenschaft, Pflege- und Qualitätsmanagement, recucare GmbH

Uhrzeit: 17:30 - 19:00 Uhr

Erfahren Sie mehr

Um Patienten mit Wunden zu behandeln, müssen die Ressourcen zur Verfügung stehen, die eine am besten geeignetste Behandlung ermöglichen. Aufgrund der wirtschaftlichen Zwänge im Gesundheitswesen ist aber auch jeder Verordner und jede Fachkraft verpflichtet, eine wirtschaftliche Behandlungsoption auszuwählen. Eine mangelnde Umsetzung der Leitlinien zum Wundmanagement ist ein Grund für hohe Kosten. Behandlungen werden zu lange ohne eine vollständige und ausreichende Diagnose durchgeführt. So zeigt beispielsweise eine Studie an Patienten mit venösen Problemwunden, dass diese meist spät an einen Spezialisten überwiesen werden: im Durchschnitt erst nachdem sie bereits 3,5 Ärzte aufgesucht haben. Eine weitere Studie gefäßmedizinischer Wunden aus dem Jahr 2017 zeigt, dass nur rund 25 % aller Patienten eine gefäßmedizinische Diagnostik erhalten.

Nach der Diagnose steht eine effektive Behandlung der Grunderkrankung und die lokale Wundversorgung im Vordergrund. Hierbei ist Aufklärung und Verständnis essenziell, denn nur, wenn sich die Patienten dafür entscheiden und in der Lage und bereit sind, die Empfehlung zu befolgen, wird diese im Alltag auch Anwendung finden, als klassisches Beispiel sei hier die Kompressionstherapie benannt.

Aber auch bei der lokalen Wundversorgung gilt es, wirtschaftlich zu entscheiden. Neben Materialpreisen, stehen hier Verbandwechselintervalle und damit auch Arbeitszeit von z. B. Pflegekräften und Ärzten und die Krankenhaus–/Ambulanz–Fixkosten im Vordergrund.

Ein Fokus in diesem WEB-Seminar wird insbesondere auf der effizienten Versorgung von mittel bis stark exsudierenden, nicht infizierten Wunden mit Schaumverbänden liegen. Erkenntnisse aus einer Anwendungsbeobachtung werden genutzt, um die Versorgungsqualität eines Polyurethanschaumverbandes mit direktem Kontakt zum Wundgrund (Biatain Silicone) im Vergleich zur Standardbehandlung zu diskutieren. Dies stellt sicherlich nur einen kleinen Ausschnitt der oben beschriebenen gesamtwirtschaftlichen Betrachtung dar, gibt aber Denkanstöße und Ansätze für weitere Untersuchungen, inwiefern schon der recht einfache Aspekt der Produktauswahl und deren Standardisierung einen Unterschied ausmachen kann. Anhand von Fallbeispielen wird verdeutlicht, wie eine Standardisierung und lokale Behandlung in der Praxis umgesetzt und durchgeführt werden kann. So wird den TeilnehmerInnen des WEB-Seminars ein direkter Transfer in die eigene klinische Praxis erleichtert.

 

Referent*in:


 

Stefanie Schädle      

WZ®-WundManager, WZ®-WundZentrum Ulm

 

 

                        

Falk Goedecke

Leiter Fachkonzept, Wissenschaft, Pflege- u. Qualitätsmanagement,

recucare GmbH

 

Dieser Online Vortrag wird in Zusammenarbeit mit dem WundZentrum Ulm veranstaltet.

Teilnahmebedingungen: 

Für die Teilnahme benötigen Sie lediglich Computer, Tablet oder Smartphone sowie eine stabile Internetverbindung. Unsere Web-Seminare & Online-Vorträge bieten Ihnen zusätzlich Interaktionsmöglichkeiten. So können Sie für Ihre Fragen jederzeit direktes Feedback von Experten*innen einholen.

 

Dieses Seminar ist kostenfrei. Die Teilnehmer*innenzahl ist nicht begrenzt. Fortbildungspunkte werden keine vergeben.

 

Anmeldung:

Nach erfolgreicher Anmeldung erhalten Sie eine direkte Bestätigungsmail. Die Zugangsdaten senden wir Ihnen kurz vor der Veranstaltung!

Bitte prüfen Sie auch, ob die E-Mail eventuell im Spam Ordner Ihres E-Mail Postfachs eingegangen ist.

 

Hier klicken und anmelden!

Sie können sich natürlich auch für mehrere Seminare anmelden.

 

Bei Fragen helfen wir Ihnen sehr gerne weiter.

E-Mail: DE_Online_Seminar@coloplast.com


  • Wound Care
  • Skin Care
  • Professionals
10 Nov 2021
<b>Die kosteneffiziente Behandlung exsudierender Wunden</b>

Die kosteneffiziente Behandlung exsudierender Wunden

Referentin: Stefanie Schädle
WZ®-WundManager®, WZ®-WundZentrum Ulm
& Referent: Falk Goedecke
Leiter Fachkonzept, Wissenschaft, Pflege- und Qualitätsmanagement, recucare GmbH

Uhrzeit: 17:30 - 19:00 Uhr

Erfahren Sie mehr

Um Patienten mit Wunden zu behandeln, müssen die Ressourcen zur Verfügung stehen, die eine am besten geeignetste Behandlung ermöglichen. Aufgrund der wirtschaftlichen Zwänge im Gesundheitswesen ist aber auch jeder Verordner und jede Fachkraft verpflichtet, eine wirtschaftliche Behandlungsoption auszuwählen. Eine mangelnde Umsetzung der Leitlinien zum Wundmanagement ist ein Grund für hohe Kosten. Behandlungen werden zu lange ohne eine vollständige und ausreichende Diagnose durchgeführt. So zeigt beispielsweise eine Studie an Patienten mit venösen Problemwunden, dass diese meist spät an einen Spezialisten überwiesen werden: im Durchschnitt erst nachdem sie bereits 3,5 Ärzte aufgesucht haben. Eine weitere Studie gefäßmedizinischer Wunden aus dem Jahr 2017 zeigt, dass nur rund 25 % aller Patienten eine gefäßmedizinische Diagnostik erhalten.

Nach der Diagnose steht eine effektive Behandlung der Grunderkrankung und die lokale Wundversorgung im Vordergrund. Hierbei ist Aufklärung und Verständnis essenziell, denn nur, wenn sich die Patienten dafür entscheiden und in der Lage und bereit sind, die Empfehlung zu befolgen, wird diese im Alltag auch Anwendung finden, als klassisches Beispiel sei hier die Kompressionstherapie benannt.

Aber auch bei der lokalen Wundversorgung gilt es, wirtschaftlich zu entscheiden. Neben Materialpreisen, stehen hier Verbandwechselintervalle und damit auch Arbeitszeit von z. B. Pflegekräften und Ärzten und die Krankenhaus–/Ambulanz–Fixkosten im Vordergrund.

Ein Fokus in diesem WEB-Seminar wird insbesondere auf der effizienten Versorgung von mittel bis stark exsudierenden, nicht infizierten Wunden mit Schaumverbänden liegen. Erkenntnisse aus einer Anwendungsbeobachtung werden genutzt, um die Versorgungsqualität eines Polyurethanschaumverbandes mit direktem Kontakt zum Wundgrund (Biatain Silicone) im Vergleich zur Standardbehandlung zu diskutieren. Dies stellt sicherlich nur einen kleinen Ausschnitt der oben beschriebenen gesamtwirtschaftlichen Betrachtung dar, gibt aber Denkanstöße und Ansätze für weitere Untersuchungen, inwiefern schon der recht einfache Aspekt der Produktauswahl und deren Standardisierung einen Unterschied ausmachen kann. Anhand von Fallbeispielen wird verdeutlicht, wie eine Standardisierung und lokale Behandlung in der Praxis umgesetzt und durchgeführt werden kann. So wird den TeilnehmerInnen des WEB-Seminars ein direkter Transfer in die eigene klinische Praxis erleichtert.

 

Referent*in:


 

Stefanie Schädle      

WZ®-WundManager, WZ®-WundZentrum Ulm

 

 

                        

Falk Goedecke

Leiter Fachkonzept, Wissenschaft, Pflege- u. Qualitätsmanagement,

recucare GmbH

 

Dieser Online Vortrag wird in Zusammenarbeit mit dem WundZentrum Ulm veranstaltet.

Teilnahmebedingungen: 

Für die Teilnahme benötigen Sie lediglich Computer, Tablet oder Smartphone sowie eine stabile Internetverbindung. Unsere Web-Seminare & Online-Vorträge bieten Ihnen zusätzlich Interaktionsmöglichkeiten. So können Sie für Ihre Fragen jederzeit direktes Feedback von Experten*innen einholen.

 

Dieses Seminar ist kostenfrei. Die Teilnehmer*innenzahl ist nicht begrenzt. Fortbildungspunkte werden keine vergeben.

 

Anmeldung:

Nach erfolgreicher Anmeldung erhalten Sie eine direkte Bestätigungsmail. Die Zugangsdaten senden wir Ihnen kurz vor der Veranstaltung!

Bitte prüfen Sie auch, ob die E-Mail eventuell im Spam Ordner Ihres E-Mail Postfachs eingegangen ist.

 

Hier klicken und anmelden!

Sie können sich natürlich auch für mehrere Seminare anmelden.

 

Bei Fragen helfen wir Ihnen sehr gerne weiter.

E-Mail: DE_Online_Seminar@coloplast.com


Schließen

Kostenfreie Musterbestellung

Vielen Dank für Ihre Bestellung

Ihre Bestellung wurde erfolgreich versendet

Desktop-Version anzeigen