Tipps für Ihren Alltag

Symptome für Blasenschwäche Symptome für Blasenschwäche Blasenfunktionsstörungen haben unterschiedliche Symptome. Erfahren Sie mehr über die Symptome von Blasenfunktionsstörungen
Schließen

Blasenfunktionsstörungen: Symptome

Die Symptome von Blasenfunktionsstörungen sind je nach zugrundeliegender Ursache unterschiedlich. Die Grundfunktion Ihres Harnsystems besteht darin, Harn in der Blase zu halten und die Blase über die Harnröhre zu entleeren.

Typische Symptome der Harninkontinenz

  • Harnabgang
  • Kleine oder größere Harnmengen, die spontan abgehen, ohne dass ein Harndrang spürbar ist.
  • Unfreiwilliger Harnabgang beim Niesen, Husten, Lachen oder bei körperlicher Anstrengung
  • Ein plötzlich auftretender Harndrang
  • Zweimaliges oder häufigeres nächtliches Aufstehen, um Wasser zu lassen (Nykturie/nächtliche Blasenschwäche)

Typische Symptome von Harnverhalt

  • Unwohlsein 
  • Starker Harndrang, ohne dass das Wasser tatsächlich abgelassen werden kann
  • Häufige Toilettenbesuche
  • Tröpfchenabgang aufgrund von Überlaufinkontinenz
  • Schwacher Harnfluss
  • Aufgeblähter Unterbauch

Wann müssen Sie Ihren Arzt aufsuchen?

Viele Menschen mit Blasenproblemen suchen Ihren Arzt nur zögerlich auf, da ihnen das Thema peinlich ist. Wenn Sie jedoch abklären wollen, wodurch die Symptome hervorgerufen werden, und wenn Sie ernsthafte Erkrankungen ausschließen möchten, dann holen Sie unbedingt medizinischen Rat ein.

Die Ursachen von Harnproblemen sind vielfältig und lassen sich auf eine Reihe medizinischer Erkrankungen zurückführen, einschließlich neurogener und nicht-neurogener Störungen. 

Schließen
So finden Sie den richtigen Katheter So finden Sie den richtigen Katheter Es gibt zahlreiche Arten von Kathetern, mit denen sich die Blase entleeren lässt. Finden Sie den für Sie optimalen Katheter.
Schließen

Finden Sie den für Sie optimalen Katheter.

Literatur

  1. Nur für SpeediCath® Compact für Frauen
  2. Nur für SpeediCath® Compact für Männer

Die Auswahl des richtigen Katheters ist sehr wichtig, damit Sie Ihre Blase sicher und ohne Stress entleeren können.

Wenn Sie mit dem Arzt oder der Pflegekraft darüber sprechen, welches Produkt für Sie geeignet ist, erwähnen Sie auch Lebensgewohnheiten, Sorgen, besondere Bedürfnisse usw.


Worauf Sie bei der Auswahl eines Katheters achten sollten

Bei der Auswahl eines Katheters sollten Sie auf Folgendes achten: 

  • Ist er sicher?
  • Ist er einfach in der Anwendung?
  • Passt er zu mir und zu meiner Lebensweise?

Coloplast bietet eine große Auswahl von Kathetern an. Nachfolgend finden Sie einen Überblick über unser Katheter Sortiment

SpeediCath®:

  • Ist sofort gebrauchsfertig – direkt aus der Verpackung;
  • Ist intuitiv in der Anwendung – keine Vorbereitung erforderlich;
  • Minimiert dank hydrophiler Beschichtung das Risiko einer Harnröhrenverletzung.


SpeediCath® Compact bietet alle Vorteile des regulären SpeediCath und noch mehr:

  • Unauffällig – der kompakteste Katheter für Frauen und Männer;
  • Das Aussehen ist nicht medizinisch – so bleibt es Ihre ganz persönliche Angelegenheit, egal wo Sie sind.
  • Hygienischere Katheterisierung – mit dem leicht zu fassenden Griff (1)
  • Zuverlässiger Schutz von Katheter und Beschichtung dank fester Verpackung (2)



Schließen
Häufig gestellte Fragen Häufig gestellte Fragen Hier finden Sie Antworten auf die häufigsten Fragen in Bezug auf Harnprobleme und Blasenmanagement. Häufig gestellte Fragen zu Harnproblemen
Schließen

Häufig gestellte Fragen

Dieser Abschnitt zu häufig gestellten Fragen dient lediglich Ihrer Information. Bitte wenden Sie sich an Ihren Arzt, wenn Sie Harnprobleme haben. 

Was ist Inkontinenz?

Harninkontinenz ist der medizinische Ausdruck für die Unfähigkeit, den Urinabgang zu kontrollieren. 

Was ist eine neurogene Blase? 

Der Begriff „neurogene Blase“ bezeichnet eine Störung, bei der ein neurologischer Schaden zu einer Dysfunktion der Blase geführt hat.

Was sind die Anzeichen und Symptome einer Harninkontinenz?

Zu den typischen Anzeichen und Symptomen zählen:

  • Unfreiwilliger spontaner Harnabgang ohne das Gefühl eines Harndrangs.
  • Unfreiwilliger Harnabgang beim Niesen, Husten, Lachen oder bei körperlicher Anstrengung
  • Ein plötzlicher Harndrang entweder vor dem oder beim Harnabgang
  • Zweimaliges oder häufigeres nächtliches Aufstehen, um Wasser zu lassen (Nykturie/nächtliche Blasenschwäche)

Wodurch wird Inkontinenz verursacht?

Mögliche Ursachen sind:

  • Schäden oder Schwäche der Beckenbodenmuskulatur (am häufigsten durch Schwangerschaft und Geburt verursacht)
  • Probleme bei der Kontrolle des Blasenmuskels (Blasenüberaktivität und Blasenunteraktivität)
  • Neurogene Krankheiten, die eine kontrollierte Harnabgabe beeinträchtigen (z. B. Rückenmarksverletzung, multiple Sklerose oder  Spina bifida)
  • Vergrößerte Prostata 
  • Harnwegsinfektion
  • Diabetes Typ 2

Ist Inkontinenz ein natürlicher Bestandteil des Alterungsprozesses?

Wenngleich Inkontinenz mit zunehmendem Alter häufiger auftritt, so sind dennoch nicht nur ältere Menschen davon betroffen. Effektive Lösungen stehen zur Verfügung. Einem unbeschwerten, aktiven Leben sollte also ungeachtet des Alters nichts im Wege stehen. 

Kann ich auch mit Inkontinenz noch am gesellschaftlichen Leben teilnehmen?

Ein effektives Management der Inkontinenz ist möglich. Ein Arzt oder eine Krankenschwester ist am besten geeignet, eine Lösung zu finden, mit der Sie Ihr soziales Leben und alltägliche Aktivitäten problemlos fortsetzen können. 

Ist Inkontinenz behandelbar?

Die meisten Formen der Inkontinenz sind behandelbar oder können verbessert werden durch Änderungen des Lebensstils, Übungen für den Beckenboden, Blasentraining, Medikation oder operative Eingriffe. Wenn keine kurative Behandlung möglich ist oder eine vorübergehende Lösung benötigt wird, sind Produkte wie Katheter, Kondom-Urinale (für Männer) oder saugfähige Produkte, sehr nützlich. 

Was ist ein Katheter?

Mit einem Katheter kann die Blase vollständig entleert werden. Der Katheter ist ein dünner, flexibler Schlauch. Er wird durch die Harnröhre in die Blase geschoben, so dass der Urin abgelassen werden kann.

Warum ist die Entleerung der Blase so wichtig?

Wird die Blase nicht regelmäßig entleert, kann es zu Infektionen kommen. Diese beginnen in der Blase, können aber zu den Nieren aufsteigen und eine Nierenschädigung hervorrufen. Auch kleine Harnreste in der Blase können Infektionen hervorrufen. 

Sollte ich weniger trinken, damit ich meine Blase nicht so oft entleeren muss?

Nein. Für ein gesundes Harnsystem ist es wichtig, ausreichend zu trinken. Ein Erwachsener sollte etwa eineinhalb Liter pro Tag trinken und insgesamt – also einschließlich der Nahrung – etwa drei Liter Flüssigkeit pro Tag zu sich nehmen.

Woher weiß ich, dass ich eine Harnwegsinfektion habe?

Die Symptome einer Harnwegsinfektion variieren und können unterschwellig auftreten. Dazu gehören:

  • Dunkler und stark riechender Urin
  • Blut im Urin
  • Trüber Urin
  • Fieber/Schwitzen
  • Blasenspasmen
  • Verstärkte Muskelkontraktionen im Bein

Wenn bei Ihnen eines der oben genannten Symptome auftritt, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder mit einer Krankenschwester. 

Was ist, wenn ich häufig Harnwegsinfektionen bekomme?

Verwenden Sie einen Einmalkatheter, dann kann das Risiko von Harnwegsinfektionen steigen. Allerdings verursachen Einmalkatheter seltener Harnwegsinfektionen als permanente Katheter (Dauerkatheter).

Wie kann ich katheterbezogene Harnwegsinfektionen vermeiden?

Es gibt Möglichkeiten, das Risiko von Harnwegsinfektionen durch Katheter zu verringern:

  • Achten Sie darauf, nur mit sauberen Händen und Materialien zu katheterisieren
  • Nehmen Sie tagsüber ausreichend Flüssigkeit zu sich, damit die Harnwege gut durchgespült werden.
  • Stellen Sie bei jeder Katheterisierung sicher, dass die Blase vollständig geleert wird
  • Sprechen Sie mit Ihrem Arzt über die Häufigkeit und Technik der Katheterisierung.
Schließen

Wie lege ich einen Katheter an?

Zur Selbstkatheterisierung für Frauen und Männer

Finden Sie im Weiteren Anwenderanimationen zu verschiedenen Kathetern für Männer und Frauen: SpeediCath® Compact und SpeediCath® Set. Erfahren Sie Schritt für Schritt wie Sie einen Katheter legen.

Schließen

Kostenfreie Musterbestellung

Vielen Dank für Ihre Bestellung

Ihre Bestellung wurde erfolgreich versendet

Desktop-Version anzeigen