Fort- und Weiterbildung

Fort- und Weiterbildung in der Stomaversorgung

         

 

„Herausforderungen reizen mich. Einen Patienten neu zu begleiten, ist jedes Mal ein bisschen wie ein Baby aufwachsen zu sehen. Nicht nur die Schulung gehört dazu, sondern auch Wut und Trauer gemeinsam auszuhalten, wenn mal etwas nicht klappt. Eine Portion Humor dazu macht das Ganze noch etwas leichter.“

 

Gugulethu Nitschke
Außendienst,                                                                       Sanitätshaus Koczyba Düsseldorf

 

Fortbildungen

Stomapflege kompakt - Basiskurs

Erfahrene Stomatherapeuten vermitteln Ihnen in unserem Basiskurs die theoretischen und praktischen Grundlagen der Stomaversorgung. Aktuelle wissenschaftliche Entwicklungen werden dabei berücksichtigt. Erfahren Sie mehr...
Schließen

Seminar 200.001

Inhalt

Die Erfahrung zeigt, dass die meisten Stomaträger nach der Operation fast genauso leben können wie zuvor. Damit sie ein weitgehend unbeschwertes Leben führen können, ist in der Zeit vor und nach der Operation die kompetente Betreuung durch eine Fachkraft entscheidend. Viele Patienten haben in dieser Phase große Ängste vor Veränderungen und möglichen Einschränkungen. Fachkräfte müssen den Patienten Zuversicht vermitteln und darauf achten, dass sie bestimmte Verhaltensregeln beachten. Erfahrene Stomatherapeuten vermitteln Ihnen in unserem Basiskurs die theoretischen und praktischen Grundlagen der Stomaversorgung. Aktuelle wissenschaftliche Entwicklungen werden dabei berücksichtigt. Während des Basiskurses lernen Sie verschiedene Stomaarten und Materialien zur Stomaversorgung kennen. Sie üben unter Anleitung diese anzulegen und anzupassen. Durch praxisnahe Beispiele erläutern unsere Referenten die Versorgungsmöglichkeiten in den Phasen vor und nach der Operation. Weitere Themen unseres Kurses sind das Entlassungsmanagement nach der Stomalegung sowie die optimale Nachversorgung.

Themenschwerpunkte

  • Indikationen zur Stomaanlage
  • Verschiedene Stomaarten
  • Aspekte der prä- und postoperativen Phase
  • Stomaversorgungsmaterialien
  • Materialien zur Versorgung des Stomas
  • Entlassungs- und Überleitungsmanagement
  • Patientenedukation

Zielgruppe
Pflegefachkräfte


 

Termine

Datum

         

Ort

         

ReferentIn

                         
18. Februar 2021           online           Anja Pfütz
25. März 2021
          online           Margarete Wieczorek
29. April 2021
          online           Petra Jürgens
12. Mai 2021           online           Margarete Wieczorek
25. November 2021           Hotel Kapellenberg, Eibelstatd           Margarete Wieczorek

 

Anmeldeschluss:

              jeweils ein Monat vor Beginn

Seminarzeiten:

              jeweils 09.00 – 16.30 Uhr

Teilnahmegebühr:  

              130,- € inkl. MwSt.

Fortbildungspunkte:

              für die Teilnahme erhalten Sie 8 Fortbildungspunkte für die
                 

              Coloplast College Registrierung
                Für die Teilnahme am 25.03.2021, 12.05.2021 und 25.11.2021 erhalten Sie 8 Rezertifizierungspunkte bei der FgSKW.
Schließen

Stomaversorgung bei Säuglingen und Kindern

Entzündungen oder Fehlbildungen können bei Säuglingen oder Kleinkindern die Anlage eines Stomas zu einer lebensrettenden Maßnahme machen. Heilt eine Erkrankung aus, so kann die Anlage oftmals rückverlegt werden. Mitunter lässt sich jedoch auch in sehr jungen Jahren eine dauerhafte Stomaanlage nicht vermeiden. Erfahren Sie mehr...
Schließen

Seminar 200.002

Inhalt
Die Anlage eines Stomas kann bei Kindern und Säuglingen notwendig oder sogar eine lebensrettende Maßnahme sein. Heilt die Erkrankung aus, kann die Anlage oftmals rückverlegt werden. Kinder, die seit dem frühsten Alter mit einem Stoma aufwachsen, kommen damit oft besser zurecht als Kinder, denen in späteren Jahren ein Stoma angelegt wird und die diesen Eingriff bewusst miterleben. Das zeigt die Erfahrung.Die kleinen Patienten und ihre Eltern brauchen in dieser Zeit Sicherheit und Zuversicht. Eine wichtige Aufgabe für Pflegekräfte besteht darin, ihnen durch diese schwierige Phase zu helfen, damit sie sich in ihrer neuen Lebenssituation zurechtfinden. Unsere Referenten gehen im ersten Teil des Seminars auf die wesentlichen Punkte der Stomaversorgung bei Säuglingen und Kindern ein. Als Teilnehmer lernen Sie die Ursachen für die Anlage eines Stomas im Kindesalter und die Möglichkeiten der Versorgung kennen. Außerdem erfahren Sie, welche Komplikationen auftreten können und wie Sie darauf am besten reagieren. Ein weiterer Schwerpunkt wird das Thema Stuhltransfer sein.

Themenschwerpunkte

  • Indikation für Stomaanlagen bei Säuglingen und Kindern
  • Stomaarten
  • Stomakomplikationen
  • Stomaversorgung und Hilfsmittel
  • Pflegerische Aufgaben
  • Stuhltransfer
  • Schulung und Beratung

Zielgruppe

Pflegefachkräfte mit Grundkenntnissen in der Stomapflege

Termine

Datum

     

                   Ort

     

ReferentIn

                 
11. Februar 2021       online       Florian Spahn
27. April 2021       online       Ulrike Dudek
31. Mai 2021       online       Petra Jürgens 
02. Dezember 2021       Coloplast GmbH, Hamburg       Petra Jürgens


 

Anmeldeschluss:               jeweils ein Monat vor Beginn
Seminarzeiten:               09.00 – 16.30 Uhr
Teilnahmegebühr:               150,- € inkl. MwSt.
Fortbildungspunkte:               Für die Teilnahme erhalten Sie 8 Fortbildungspunkte für die

             

 

                Für die Teilnahme am 11.02.2021 erhalten Sie 8 Rezertifizierungspunkte bei der FgSKW
Schließen

Stomaversorgung bei schwierigen Körperformen

Die häufigste Komplikation nach einer Stoma-Operation ist die parastomale Hernie, der Bruch der Bauchwand des Stomaträgers. Erfahren Sie mehr...
Schließen

Seminar 200.003

Inhalt
Die häufigsten Komplikationen nach Stoma-Operationen sind parastomale Hernien. Eine Anwenderbeobachtung hat uns gezeigt, dass in den ersten Jahren nach der Operation der überwiegende Teil der Patienten betroffen ist. Verursacht werden können parastomale Hernien etwa durch schweres Heben oder heftiges Niesen. Sie zeigen sich als Wölbung, die nahe am Stoma auftritt. Neben den parastomalen Hernien, gibt es auch nach innen gewölbte und ebenmäßige Profile. Ebenfalls häufig ist die Retraktion, bei der sich das Stoma unter die Haut zurückzieht. Welche Form bei einem Stomaträger entsteht, ist von unterschiedlichen Faktoren abhängig. Entscheidende Rollen spielen dabei die Konstitution des Patienten und sein Gewicht. Die optimale Versorgung der unterschiedlichen Stomaprofile ist eine Herausforderung für Pflegende. Unser Seminar zu dem Thema wurde interaktiv gestaltet. Als Teilnehmer haben Sie die Möglichkeit, eigene Fälle vorzustellen und gemeinsam mit den Referenten und anderen Teilnehmern sinnvolle Behandlungsansätze zu entwickeln.

Themenschwerpunkte

  • Retrahierte Stoma
  • Parastomale Hernie
  • Stomaversorgung adipöser Patienten
  • Parastomale Vernarbungen
  • Patientenschulung und -anleitung
  • Tipps und Tricks bei der Versorgung

Zielgruppe
Pflegefachkräfte mit Grundkenntnissen in der Stomapflege

 

Termine

Datum

 

 

 

Ort

 

 

 

ReferentIn

                 

18. März 2021

 

 

 

online

 

 

 

Ulrike Dudek

13. April 2021       online       Margarete Wieczorek

20. Mai 2021

 

 

 

online

 

 

 

Florian Spahn

 

10. Juni 2021

 

 

 

Hotel am alten Park, Augsburg

 

 

 

Florian Spahn

18. November 2021

      MAXX Hotel, Jena       Ulrike Dudek

 

Anmeldeschluss:

              jeweils ein Monat vor Beginn

Seminarzeiten:

 

 

 

 

 

 

 

jeweils 09.00 – 16.30 Uhr

Teilnahmegebühr:

 

 

 

 

 

 

 

150,- € inkl. MwSt.

Fortbildungspunkte:

 

 

 

 

 

 

 

für die Teilnahme erhalten Sie 8 Fortbildungspunkte für die

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                Für die Teilnahme am 13.04.2021, 20.05.2021  und 10.06.2021 erhalten Sie 8 Rezertifizierungspunkte bei der FgSKW
Schließen

LARS - Alltag nach der kolorektalen Resektion

In unserer praxisnahen Fachfortbildung „LARS – Alltag nach der kolorektalen Resektion“ erarbeiten wir mit Ihnen einen Stufenplan zur Versorgung von Betroffenen. Erfahren Sie mehr...
Schließen

Seminar 200.005

Inhalt
Nach kolorektalen Resektionen – und dabei insbesondere nach einer tiefen vorderen Rektumresektion – kommt es häufig zu Darmfunktionsstörungen. Die Symptome werden unter der Abkürzung LARS zusammengefasst, die für den Begriff „Low Anterior Resection Syndrome“ steht. Zu den typischen Komplikationen gehören Inkontinenz, erhöhte Stuhlfrequenz, chronische Verstopfung, schmerzhafte Stuhlentleerungen und plötzlicher Stuhldrang. Die Behandlung und Versorgung von Patienten mit LARS erfordert von Pflegenden sowohl Fachwissen als auch Feingefühl. In unserer praxisnahen Fachfortbildung „LARS – Alltag nach der kolorektalen Resektion“ erarbeiten wir mit Ihnen einen Stufenplan zur Versorgung von Betroffenen. Wir vermitteln Ihnen das nötige Know-how und stellen Ihnen geeignete Methoden zur Darmentleerung wie die transanale Irrigation vor. Ein weiterer wichtiger Punkt sind Trainingsmethoden, mit deren Hilfe Patienten lernen können, ihren Darm zu kontrollieren. Außerdem erfahren Sie Wissenswertes zum Umgang mit geeigneten Kathetern.

Themenschwerpunkte

  • Inzidenz
  • Pathophysiologie
  • Prävention
  • Diagnostik
  • Therapie – konservative und chirurgische Methoden
  • Patientenaufklärung

Zielgruppe
Pflegefachkräfte aus dem Bereich Homecare

Termine

Datum

 

 

 

Ort

 

 

 

ReferentIn

14. April 2021

 

 

 

online

 

 

 

Dr. Martin Rexer

07. Mai 2021

 

 

 

online

 

 

 

Dr. Antonio Lelli

 

Anmeldeschluss:

              jeweils ein Monat vor Beginn

Seminarzeiten:

 

 

 

 

 

 

 

jeweils 09.00 – 16.30 Uhr

Teilnahmegebühr:

 

 

 

 

 

 

 

250,- € inkl. MwSt.

Fortbildungspunkte:

 

 

 

 

 

 

 

für die Teilnahme erhalten Sie 8 Fortbildungspunkte für die

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                Für die Teilnahme erhalten Sie 8 Rezertifizierungspunkte bei der FgSKW
Schließen

Weiterbildungen

StomaCERT – Fachkraft für Stomapflege

In unserer berufsbegleitenden Fortbildung zur Fachkraft für Stomapflege lernen Sie, Stomaträger bei der Stuhl- oder Harnableitung professionell zu begleiten. Erfahren Sie mehr...
Schließen

Seminar 200.004

Für eine optimale Stomapflege benötigen Pflegende Fachwissen im pflegerischen, medizinischen und psychosozialen Bereich. Sie müssen Probleme schnell erkennen und zeitnah passende Lösungen finden. Dabei ist es wesentlich, dass die Herkunft der Patienten, ihre Lebensweise und ihre Krankengeschichten berücksichtigt werden. In unserer berufsbegleitenden Fortbildung zur Fachkraft für Stomapflege lernen Sie, Stomaträger bei der Stuhl- oder Harnableitung professionell zu begleiten. Auf Ihre späteren Aufgaben – Probleme zu erkennen, pflegerische Ziele zudefinieren, umzusetzen und diese zu evaluieren – werden Sie intensiv vorbereitet.

Inhalt
Der Lehrplan beinhaltet präventive, akute, kurative, rehabilitative und palliative Aspekte. Im Mittelpunkt des inhaltlichen Konzepts stehen dabei die individuellen Möglichkeiten zur Selbstpflege der Patienten. Der theoretische Teil unseres Seminars umfasst 120 Unterrichtsstunden und ist in drei Module gegliedert. Das praxisorientierte Wissen wird durch Kurzvorträge, Impulsreferate, Fallbesprechungen und Workshops vermittelt. Zwischen dem 2. und 3. Modul absolvieren Sie als Teilnehmer den 40-stündigen praktischen Teil in einer Einrichtung Ihrer Wahl für Stomapflege. Zum Abschluss des Seminars legen Sie eine schriftliche Prüfung ab und verfassen eine Hausarbeit, die Sie vor einem Fachgremium präsentieren.

Nutzen
In unserer Fortbildung trainieren Sie professionelles Auftreten und Handeln im Berufsalltag. Nach dem erfolgreichen Abschluss der Fortbildung können Sie in Absprache mit dem verantwortlichen Personal selbstständig pflegerische Entscheidungen treffen und die sich daraus ergebenden Handlunge nausführen. Die Arbeit in unterschiedlichen pflegerischen Bereichen fördert Kooperationsbereitschaft und Kritikfähigkeit. Die Kompetenzen, die Sie in unserem Seminar erwerben, erleichtern Ihnen die Weitergabe von Wissen an Kollegen, Patienten und deren Angehörige.

Berufsbegleitende Unterrichtseinheiten:

Fachbezogene Module der Fachfortbildung

         

78 Ustd.

Stomamanagement

         

56 Ustd.

Spezielle Ernährung 

         

4 Ustd.

Einführung in die Onkologische Pflege 

         

2 Ustd.

Einführung in das Schmerzmanagement 

         

2 Ustd.

Patientenedukation 

         

14 Ustd.

             

Allgemeine Module der Fachfortbildung

         

42 Ustd.

Einführung in die Fachfortbildung 

         

3 Ustd.

Einleitung in die Literatur- / Internetrecherche 

         

4 Ustd.

Gesundheitsversorgung, Strukturen des Gesundheitssystems 

         

4 Ustd.

Kommunikation 

         

4 Ustd.

Rechtliche Grundlagen 

         

6 Ustd.

Pflege bei Muslimen mit Stomaanlagen 

         

8 Ustd.

Themenübergreifende Lerninhalte 

         

13 Ustd.

             

(Ustd. à 45 Min.)

           
             

Praktisches Modul 

         

40 Std.

Die Hospitation muss in Einrichtungen absolviert werden, 

           

die in dem Themenfeld Stomapflege tätig sind.

           
             

(Std. à 60 Min.)

         


Prüfung

Die Prüfung besteht aus einem schriftlichen Teil, der von der Zertifizierungsstelle vorgegeben ist, sowie einer Hausarbeit. Diese Arbeit präsentieren Sie in einem kollegialen Dialog in anschaulicher Form vor einem Fachgremium.
Nähere Informationen unter Tel. 040 - 66 98 07 338.

Zertifizierung

Für den Nachweis der erworbenen Kenntnisse und Ihren weiteren Berufsweg erhalten Sie nach dem erfolgreichen Abschluss des Kurses das Zertifikat des TÜV Rheinland. Die Absolventen führen nach Abschluss der Weiterbildung den Zusatz „Fachkraft für Stomapflege“ zur Berufsbezeichnung.

Zielgruppe

StomaCERT richtet sich an Pflegefachkräfte aus den Bereichen Krankenhaus und medizinischer Fachhandel mit möglichst zwei Jahren Berufserfahrung.

Termine

Datum

                                                                                   

Ort

                                                                   

Modul


                       
03. - 07. Mai 2021          

online

          Modul 1
21. - 25. Juni 2021          

Johanniter Akademie, Münster

          Modul 2
13. - 17. September 2021          

Johanniter Akademie, Münster

          Modul 3

 

Fachliche Leitung:

                   

Petra Jürgens



Anmeldeschluss:

                  03. April 2021

Seminarzeiten:

                  jeweils 09.00 – 16.30 Uhr

Teilnahmegebühr:

                  1900,- € inkl. MwSt. / Seminar

Fortbildungspunkte:

                  für die Teilnahme erhalten Sie 20 Fortbildungspkt. für die
                     
                   

 

Stimme eines Teilnehmers 

„Regelmäßige Fort- und Weiterbildungen unterstützen und erhalten mir meine Freude am Beruf. Mich motiviert besonders der Austausch mit Experten und anderen Teilnehmern in den Kursen. So fällt es im Berufsalltag leichter, die erlernte Theorie in der Praxis umzusetzen und die Qualität zu sichern.“


 Gaby Niederer        

Gaby Niederer

Pflegefachfrau, 
zertifizierte Fachkraft Stomapflege,
Spital Limmattal,
Schlieren, Schweiz 

 

Schließen

         Zertifiziert durch:

                     
               

Tuv

 

  Hier erfahren Sie mehr über den 
TÜV Rheinland
Schließen

Kostenfreie Musterbestellung

Vielen Dank für Ihre Bestellung

Ihre Bestellung wurde erfolgreich versendet

Desktop-Version anzeigen